Jeder, der seine Kleidung schonmal gesteamt statt gebügelt hat, kennt den Unterschied. Die Glättung mit Wasserdampf ist nicht nur sorgfältiger, sondern auch schneller. Während Steamer in Reinigungen und in der Modeindustrie Standard sind, haben sie es bisher kaum in die Privathaushalte geschafft. Das könnte sich mit dem Label Steamery aus Schweden ändern. Wir stellen euch das stylishen Pflege-Tool vor!

ZEIGEN WIR UNSERER KLEIDUNG MEHR LIEBE!

Die Macher hinter Steamery aus Stockholm sind Unternehmer, Designer und Textilingenieure mit jahrelanger Erfahrung in der Modebranche. Immer wieder merkten sie, dass viele Menschen keine Zeit oder Lust haben, ihre Kleidung richtig zu pflegen oder schlicht nicht wissen wie. Das wollten sie ändern und Menschen dazu inspirieren, sich besser um ihre Kleidung zu kümmern, sodass diese auch länger halt. Nachhaltigkeit und Wertschätzung sind die Schlagworte. Die Marke möchte nach eigener Aussage „Kleiderpflege angenehm, einfach und zugänglich machen“.

produktbild steamer von steamery

©Steamery

WAS GIBT ES BEI STEAMERY?

Das Herzstück von Steamery ist der Steamer Cirrus No.2 im kompakten Format. Dabei kombiniert das Label minimalistisches, skandinavisches Design mit Hightech. Die handlichen Geräte sind nach eigener Aussage für „urbane Menschen“ konzipiert. Das heißt grob übersetzt: Für moderne Städter, die immer in Bewegung sind, wenig Zeit haben, aber Wert auf Qualität, schöne Dinge und Nachhaltigkeit legen. Mit diesem Ansatz hat die Marke den aktuellen Zeitgeist gut erfasst: Nützlichkeit allein reicht nicht, Ästhetik und bewusster Konsum spielen eine genauso wichtige Rolle.

produktbild steamer von steamery

©Steamery

Gleichzeitig punktet der Steamer auch mit tollen funktionalen Eigenschaften: Er wird innerhalb von 25 Sekunden heiß und wiegt nur 500 Gramm. Damit ist er der perfekte Begleiter auf Reisen. Nie wieder verknitterte Blazer auf Business Trips und spontane Einsätze mit dem Bügeleisen auf dem Hotelzimmer! Übrigens eignen sich die Steamer für alle Arten von Stoffen, von Seide bis Leinen. Außerdem reduziert der Dampf auch noch schlechte Gerüche und entfernt oberflächlichen Schmutz. Klingt nach dem perfekten Travel Buddy, der mit einem Preis von 120 € allerdings auch nicht ganz günstig ist.

Übrigens gibt’s bei Steamery auch Zubehör wie Kleiderbürsten, Kleiderbügel und Wolltrocknerbälle. Und wir haben ein weiteres Highlight entdeckt: Ein Stoffrasierer, der Fussel zuverlässig entfernt. Goodbye Fusselbürste! Die praktischen Tools zur Kleiderpflege findest du auf der Website von Steamery.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Wie pflegt man Kaschmirpullover und Co. richtig? Die Experten von L’EAUNDRY geben uns Tipps zur Wäschepflege. Klassiker im neuen Gewand: Die weiße Bluse ist längst vom Office-Standard zum stylishen It-Piece avanciert. Du möchtest auf der Geschäftsreise beim Absacker an der Bar punkten? Wir geben dir Tipps für die richtige Wahl bei der Cocktailstunde.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!