Kurkuma bringt neue Würze in unsere Beauty-Routine. Ihr kennt Kurkuma bisher nur aus Curry-Gerichten und eventuell von dem Trend-Getränk Golden Milk? Dann erklären wir euch, warum das exotische Gewürz nun endlich auch in euer Kosmetikregal einziehen sollte.

KURKUMA: SCHÖNMACHER MIT TRADITION

In der indischen Heilkunst Ayurveda sowie in der traditionellen, chinesischen Medizin wird Kurkuma beziehungsweise Gelbwurz und dessen heilende Wirkung schon seit Jahrtausenden zur Pflege von Haut, Haaren, Nägeln sowie zur Wundheilung eingesetzt. Denn Kurkuma wirkt durchblutend, abschwellend und antibakteriell. In der Ayurveda-Lehre wird es zudem als reinigendes und energiespendendes Gewürz geschätzt. Inzwischen sind die positiven Effekte auf Gesundheit und Schönheit auch wissenschaftlich erwiesen. Curcumin gilt mit einem Anteil von 3% dabei als Hauptwirkstoff in Kurkuma.

kurkuma gesundheit

©MiljaPhoto/iStock

DIE EFFEKTE VON KURKUMA

Kurkuma wirkt aktiv im Kampf gegen Akne und unreine Haut und verringert die Talgproduktion. Auch Pigmentflecken können mit Kurkuma reduziert und der Haut einen gesunden Glow verliehen werden. Es tötet durch seine antibakterielle Wirkung Keime, Bakterien und Viren auf der Haut ab, wirkt abschwellend und durchblutungsfördernd. Auch für die reife Haut ist es durch seine antioxidative Wirkung geeignet, da es vor Hautalterung schützt und Falten reduziert. Indische Frauen machen sich die Wirkung von Curcuma auch für ihre wunderschönen Haare zu Nutze.

Kurkuma hat folgende Effekte:
• Antioxdans: Bekämpft freie Radikale und wirkt so der Faltenbildung entgegen
• Stimuliert gesunde Zelleigenschaften, hemmt schlechte Zelleigenschaften an der Entwicklung
• Anti Aging Wirkung: Transportiert Abfallstoffe ab und stimuliert das Zellwachstum
• Wirkt entzündungshemmend und antibakteriell
• Regt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an
• Optimiert die Kollagenbildung
• Entgiftet die Leber und wirkt entschlackend

KURKUMA FÜR DIE HAUT

Besonders für Problemhaut und unreine sowie zu Entzündungen neigende Haut kann Kurkuma eine echte Wunderwaffe sein. Durch seine starke, antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung kann es bei Akne, Unreinheiten und entzündlichen Hauterkrankungen sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet helfen. Kurkuma kann dabei im Gegensatz zu Antibiotika oder Kortison theoretisch unbegrenzt angewendet werden. Es wirkt feuchtigkeitsspendend, reguliert die Fettproduktion und beseitigt Mitesser.

Durch seine antioxidative Wirkung ist Kurkuma auch eine tolle Anti Aging-Waffe. Es bekämpft freie Radikale und wirkt sich so positiv auf die Entstehung von neuen Falten aus. Außerdem verbessert es die Elastizität der Haut und Falten werden sichtbar geglättet.

kurkuma pulver

©knape/iStock

KURKUMA FÜR DIE HAARE

Der Verzehr von Kurkuma soll dichtes und gesundes Haar fördern. Daher schwören Inderinnen schon lange auf das Gewürz. Als Maske verwendet, zum Beispiel in Kombination mit Kokos- oder Jojobaöl verleiht es einen schönen Glanz und hilft bei Schuppenbefall. Nach 15 Minuten Einwirkzeit wird die Maske mit der gewohnten Haarwäsche ausgewaschen und das Haar wie gewohnt getrocknet. Da Kurkuma abfärbt, unbedingt ein dunkles oder altes Handtuch verwenden.

KURKUMA FÜR DIE NÄGEL

Ein Grundstein für schöne Nägel sind Kollagenfasern, die für ein gesundes Bindegewebe, Haare und Nägel sorgen. Zum Aufbau von Kollagen sind Vitamin C, B-Vitamine, Biotin, Zink und Kupfer wichtig. Kurkuma ist eine sehr gute Quelle für Vitamine, Zink, Calcium, Kalium und Kupfer und sorgt so für gesunde Nagelhaut und feste Nägel. Für die äußerliche Nagelpflege ist Kurkuma nicht geeignet, da es zu Verfärbungen führen könnte.

INNERE ANWENDUNG VON KURKUMA

Durch seine entgiftenden Eigenschaften wirkt sich Kurkuma auch bei der inneren Anwendung gegebenenfalls positiv auf die Erscheinung der Haut aus. Der Körper scheidet so Schlacke aus, die sich ansonsten als Pickel oder Mitesser geäußert hätten. In flüssiger Form gibt es zum Beispiel Smoothies, Tees oder die Golden Milk mit Kurkuma.

kurkuma latte

©AnnaPustynnikova/iStock

REZEPTE FÜR KURKUMA-MASKEN

Golden Milk Face-Mask
½ Tasse Kokosnuss-Joghurt
¼ Teelöffel Bio-Kurkuma
1 Teelöffel Honig
1 Teelöffel Kokosnuss-Öl

Die Zutaten vermengen, auf das Gesicht auftragen und nach zehn Minuten Einwirkzeit mit einem warmen Waschlappen abwaschen.

Achtung:
Kurkuma verfärbt die Haut anfänglich leicht gelb, daher unbedingt nach der Anwendung nochmal mit Wasser nachwaschen.

BEAUTY-LIEBLINGE MIT KURKUMA

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Für die innere Anwendung empfehlen wir euch die leckere Kurkuma Latte, die mit zahlreichen Nährstoffen punktet. Oder wie wäre es mit einem natürlichen Zahn-Bleaching mit Kokosöl und Kurkuma? Ebenfalls schön von innen machen die sogenannten Beauty Shots – Kleine Smoothies mit konzentrierten Inhaltsstoffen für eine Express-Wirkung.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!