minirock
Tipps & Tricks

Short Story: So wirken Mini-Röcke nicht billig

Zu kurz, zu eng, zu billig? Das war einmal. In diesem Sommer machen uns Mini-Röcke Beine. Wir zeigen Euch, wie man sie kombinieren kann und worauf man beim Styling unbedingt achten sollte!

An Mini-Röcke trauen sich viele von uns nicht heran. Für die einen sind zu girly, andere finden sie zu sexy und nicht selten werden sie als billig abgestempelt. Dabei können die Minis so viel mehr – cool, lässig und gleichzeitig stilvoll sein, zum Beispiel. Es bedarf nur das richtige Styling!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lisa Banholzer (@lisa_banholzer)

Um eines klarzustellen, es spricht nichts dagegen, sich mit einem hautengen Mini-Rock, High Heels und einem tiefen Ausschnitt sexy zu stylen. Doch im Alltag kann ein dezenterer Look oftmals tragbarer sein.

Werbung

Mini-Röcke: Weit statt eng

Angesagte Wickel-Mini-Röcke oder Modelle in A-Linie sind eine perfekte Wahl. Doch auch enge Jeans- und Leder-Röcke oder Minis mit Prints lassen sich ganz einfach downgraden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ANINE BING (@aninebing)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ALYSSA (@alyssa_cor)

Generell gilt: Wer untenrum viel Haut zeigt, sollte sich beim Rest des Outfits bedeckt halten. Lange T-Shirts, Rollkragen- und Oversize-Pullis sind die perfekten Kombinationspartner. Genauso wie Trenchcoats, Longcardigans oder Blazer – wenn es mal etwas kühler wird. Da Mini-Röcke die Beine optisch strecken, kann man hervorragend flache Schuhe dazu tragen. Und wer keine nackte Haut zeigen möchte, wartet einfach bis zum Winter und trägt blickdichte Strumpfhosen. Minis tragen? Kann doch jeder!

Affiliate

Das interessiert Dich auch

Lust auf weitere Stylingtipps? Dann zeigen wie Euch jetzt, welche Kleider zu welchem Figurtyp passen, und worauf Ihr beim Kauf achten solltet. Einteiler alias Overalls, Onesies oder Jumpsuits avancieren seit einigen Saisons zum absoluten Fashion-Darling. Gelb, gelb, gelb sind alle unsere Kleider: Wer jetzt glaubt, dass die Gute-Laune-Farbe nicht für alle gemacht ist, sollte schleunigst umdenken, denn Gelb steht wirklich jedem – es kommt nur auf den richtigen Ton an!

Titelbild: ©Ike Louie Natividad on Pexels