Für Frauen ab 25 sind sie ein Muss: Augencremes. Warum? Die Haut um die Augenpartie ist besonders dünn und empfindlich. Sie neigt zu Reizungen, Juckreiz, Schwellungen und Fältchen. Da hilft auch kein Mascara oder Lidschatten, sondern nur eine gezielte Behandlung mit Creme oder Gel.

Wer zu Hautreizungen und Spannungsgefühl um die Augen neigt, braucht Feuchtigkeit. Wenn es juckt, solltet Ihr Eure Mascara oder Eurer Abschminkritual prüfen und Mascara & Co für sensible Augen testen. Achtet bei der Wahl der Produkte darauf, dass sie keinen Alkohol enthalten! Wer am Morgen aussieht wie ein kleiner Mops, der braucht Abschwellendes und Kühlendes mit Tee-Extrakten.

© Eucerin

© Eucerin

Und wer die ersten feinen Linien um die Augen entdeckt, kann dagegen mit Anti-Age-Wirkstoffen etwas tun. Ihr bemerkt: Für jedes „Problem“ gibt es eine Lösung aus Tube, Tiegel oder Fläschchen:

Noch ein Tipp à la Mutti: Wer viel blinzelt, bekommt schneller Falten. Darum im Sommer immer schön Ray Ban & Co. auf die Nase. So einfach war Prävention wohl noch nie. 

Und für noch schönere „Augenblicke“ findet ihr hier Tipps, Tricks und den passenden Mascara.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!