Mit der ISSA™ Hybrid hat das schwedische Unternehmen FOREO sein ISSA™ Sortiment um eine neue, innovative Zahnbürste erweitert. Während der Vorgänger vollständig aus Silikon war, punktet das neue Modell mit einer Kombination aus Silikon- und PBT-Polymer Borsten. Dieses Zusammenspiel soll noch effektiver gegen Zahnbelag wirken, aber gleichzeitig das Zahnfleisch schonen. Wir haben die neue Zahnbürste getestet!

DESIGN

Der Clou an der ISSA™ Hybrid ist immer noch ihr futuristisches Design. Durch die neuintegrierten Borsten in der Mitte des Bürstenkopfs, erweckt sie schon eher den Eindruck einer Zahnbürste, was bei ihrem Vorgänger anfangs ausblieb. Die ISSA™ Hybrid hat einen schön geschwungenen Körper, mit etwas dickerem Bauch, schlankem Hals und im Vergleich dazu einen relativ großen Bürstenkopf. Durch ihre ergonomische Form liegt sie gut in der Hand und das Silikon macht sie besonders rutschfest.

issa hybrid bodyBÜRSTENKOPF

Im Gegensatz zu anderen Zahnbürsten überzeugt die ISSA™ Hybrid mit ihren seitlichen Silikonborsten, die speziell für den empfindlichen Zahnfleischbereich konzipiert wurden und wesentlich schonender sind als herkömmliche Nylonborsten. Die neu hinzugefügten, innenliegenden PTB-Polymer Borsten reinigen ausschließlich die Zähne. Dieses Cross-Design ermöglicht sowohl eine Massage und schonende Reinigung des Zahnfleisches als auch eine intensivere Reinigung der Zähne. Die Borsten arbeiten mit 11.000 Pulsationen pro Minute und lösen durch Mikroschwingungen den Zahnbelag. Trotz der Pulsation benutzt man die ISSA™ Hybrid wie eine Handzahnbürste.

Auf der gegenüberliegenden Seite der Putzfläche gibt es zusätzlich einen Zungenreiniger, der die Zahnpflege abschließt.

issa hybrid kopfPUTZERLEBNIS

Der große Bürstenkopf fühlt sich im ersten Moment recht komisch im Mund an, besonders wenn man sonst relativ schlanke Modelle gewohnt ist – man gewöhnt sich aber recht schnell daran. Das Putzgefühl ist und bleibt aber ein ganz anderes als mit allen anderen Zahnbürsten. Die Silikon-Borsten am Rand sind wirklich sehr weich und fühlbar schonend zum Zahnfleisch. So schonend, dass ich mich zwischendurch gefragt habe, ob sie die Zähne überhaupt richtig sauber bekommen. Das Gefühl verstärkte sich, als ich die hinteren Backzähne rundum putzen wollte: Der dicke Bürstenkopf schien mir nicht richtig hinter die letzten Zähne zu kommen. Für die schlanken, ovalen Modelle ist dieser enge, schwer zugängliche Bereich kein Problem.

Aber siehe da, nach zwei Minuten putzen (worauf die Zahnbürste durch Licht und Vibration hinweist) sehen die Zähne nicht nur sauber aus, sondern fühlen sich auch sehr glatt an – zumindest die Bereiche, die meine Zunge erreicht.

Das hygienische Silikon hat mich bereits bei anderen FOREO-Produkten überzeugt. Das Silikon sowie das PBT-Polymer sind weniger anfällig für Bakterien und fördern so insgesamt eine bessere Mundgesundheit. Beide Materialien sind sehr widerstandsfähig und besitzen deshalb eine lange Haltbarkeit. Der Bürstenkopf muss nur alle 6 Monate ersetzt werden!

Wie bei allen FOREO-Produkten hat auch die elektrische Zahnbürste eine außerordentliche Akkuleistung: Pro 1-stündiger Vollladung via USB-Kabel reicht diese für eine Benutzungsdauer von bis zu 6 Monaten.

issa hybrid zahnbuersteFAZIT

Ungewohnt, aber irgendwie ein Erlebnis. Das Material, die Akkuleistung und die schönen Farben machen die ISSA™ Hybrid auf jeden Fall zum Hingucker im Badezimmer. Leider weiß ich nicht, wie das Putzerlebnis mit dem Vorgängermodell war, aber ich muss sagen, dass ich um die innenliegenden Polymer Borsten dankbar bin. Zugegeben, die Silikon-Borsten sind einfach ungewohnt und müssen in keinem Fall ein schlechteres Ergebnis liefern, aber das Schrubben mit der innenliegende Fläche gibt einem doch ein besseres Gefühl. Ich denke, Leute mit Zahnfleischproblemen werden von der schonenden Reinigung sehr angetan sein. Nach zweimonatiger Benutzung habe ich noch keine negativen Veränderungen wahrgenommen – es scheint also alles sauber zu werden. Einziger Kritikpunkt ist der Preis: Mit 169 Euro gehört die ISSA™ Hybrid schon zu den hochpreisigen Zahnbürsten und ist ein kleines Investment. Gegenrechnen müsste man allerdings die Anzahl an Bürstenköpfen, die man bei anderen Zahnbürsten wesentlich häufiger wechseln müsste.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!