O’Zopf is: Die schönsten Wiesn-Frisuren zum Nachstylen

[dropcap size=big]M[/dropcap]an kann nie früh genug mit der Outfit-Wahl zum Oktoberfest, Cannstatter Wasen, zur Bergkirchweih, Sandkerwa oder wie sie alle heißen, starten. Wir Frauen zeigen uns natürlich stilecht im Dirndl. Zu dem perfekten Wiesn-Look gehört aber auch die passende Frisur. Nichts ist besser geeignet für’s Oktoberfest als eine schöne Flechtfrisur: Sie sieht nicht nur gut aus, sondern hält auch einen durchgetanzten Wiesn-Abend durch. Wer also ein bisschen Inspiration braucht und noch üben will, sollte jetzt weiterlesen!

Flechtfrisuren sind nicht nur zum Münchener Oktoberfest besonders angesagt, sondern lassen sich auch perfekt zu Festivals oder anderen Partys tragen. Aber gerade zur Wiesn steht für die meisten Ladies fest: Eine traditionelle Flechtfrisur zum Kleid ist Pflicht. Aber wie? Schon viele der klassischen Flechtfrisuren, wie der französische Zopf, Fischgrätenzopf oder die Gretchenfrisur, sind ideal für einen Abend im Oktoberfestzelt. Man braucht keinen Stylisten dafür, sondern nur etwas Fingerspitzengefühl. Also, Finger aufwärmen und los geht’s.

©Lena Hoschek

©Lena Hoschek

UM DEN KOPF GEFLOCHTEN

Und so geht’s:
Haare auf eine Seite legen und einen seitlichen Pferdeschwanz mit einem transparenten Haargummi knoten. Den Pferdeschwanz flechten und ebenfalls mit einem transparenten Gummi fixieren. Anschließend den Zopf zum Undone-Look auflockern. Jetzt den Zopf einmal um den Vorderkopf legen und seitlich feststecken. Ein paar Strähnen an den Seiten rauszupfen. Den restlichen Zopf ebenfalls mit einigen Haarnadeln fixieren, damit er nicht verrutscht. Zum Schluss das transparente Gummi des Pferdeschwanzes aufschneiden. Haarspray sorgt für den nötigen Halt.

flechtfrisur-1ZOPFKRANZ

Und so geht’s:
Bevor Ihr loslegt, solltet Ihr Euren Haaren ein bisschen Struktur geben, z.B. mit einem Salzwasserspray. Dann einen Seitenscheitel bis runter zum Hinterkopf ziehen. Nun vom Ansatz bis zum Hinterkopf mit dem Flechten eines französischen Zopfs beginnen, dabei immer von außen eine Strähne in die Mitte holen – immer von rechts und links Strähnen hinzunehmen. Den Zopf bis zum Haarende normal flechten und mit einem kleinen Haargummi zusammen knoten. Den gesamten Zopf ein bisschen auflockern – das sorgt für einen lässigen Look. Die andere Seite genauso flechten. Jetzt habt Ihr zwei geflochtene Zöpfe, die Ihr über Kreuz wieder um den Hinterkopf wickelt und mit Klammern feststeckt. Die Haarspitzen verstecken oder, wer es romantisch und verspielt mag, mit echten Blüten verzieren. Fertig.

flechtfrisur-2GRETCHENFRISUR

Und so geht’s:
Für den Look einen geraden Mittelscheitel bis zum Hinterkopf ziehen. Beide Haarpartien jeweils auf Ohrenhöhe zu einem Pferdeschwanz binden. Damit das Haargummi später verdeckt ist, dreht eine dünne Strähne aus dem Ponytail darum und fixiert diese. Den Zopf mit etwas Strukturspray griffiger machen und die Oberfläche glatt bürsten, anschließend flechten. Auf der anderen Seite machen wir es genau so. Jetzt legt Ihr den Zopf von rechts nach links wie einen Haarreifen über den Oberkopf und fixiert ihn mit Haarnadeln. Mit der anderen Seite auch. Anschließend noch die Zopfenden unter dem bestehenden Kranz verstecken und mit Haarspray fixieren.

flechtfrisur-3INSTAGRAM

Noch mehr Inspiration für Dirndl-Frisuren findet Ihr auch auf Pinterest oder Instagram. Bei YouTube gibt’s allerhand Tutorials für einfache und aufwendige Frisuren.

#flechtfrisur #loveit

Ein von @alll_about_fashion gepostetes Foto am

 

Was das Make-Up angeht, solltet Ihr auf die Farben Eures Kleides achten. Rosa Stickereien sind ideal, um die Apfelbäckchen und Lippen in einer Rosenholz-Nuance zu betonen. Warme Brauntöne bringen die Augen zum Strahlen ohne zu überladen zu wirken.

Wenn Ihr noch ein Dirndl braucht oder wissen möchtet, wie Ihr Euer Dekolleté am besten betont, dann helfen wir Euch natürlich gerne! Lea hat einige Tipps und Vorschläge für Euch zusammen gestellt!

Zeigt mir doch Euren Wiesn-Look auf Facebook! Ich bin gespannt auf tolle Frisuren und heiße Kleider! ;-)

Werbung