Trendhaarfarbe – Ich bin „Bronde“

[dropcap size=big]B[/dropcap]rünett oder Blond? Ihr könnte Euch nicht entscheiden? Kein Problem, nehmt doch einfach beides und werdet Bronde! Bronde ist nicht nur bei Stars wie Blake Lively, Jennifer Lopez und Co. total angesagt. Immer mehr Mädels entscheiden sich für den coolen „Sun-kissed-Look“. 

Schon lange sind die Zeiten vorbei, in denen man nur eine Farbe auf dem Kopf trug. Nach Strähnchen, Ombré und Pastell-Hair erobert nun Bronde die weiblichen Köpfe. Die Stars und Sternchen haben es (wie immer) vorgemacht und inzwischen ist der „Bronde-Look“ zur Trendhaarfarbe des Jahres 2015 geworden.

New @lorealparisofficial #GoBronde

Ein von Jennifer Lopez (@jlo) gepostetes Foto am

The PERKS of breastfeeding. 😳😊🍼👙🍼 #YesThatsRiceInMyHair #BlondevsBronde #BrondeJamesBronde Ein von Blake Lively (@blakelively) gepostetes Foto am

Three more days to Jen’s 44th bday! #happyearlybirthday #3days #jenniferaniston #vague #photoshoot

Ein von Jennifer Aniston (@jenniferjaniston) gepostetes Foto am

Blond küsst Brünett und umgekehrt

Bronde ist ein Farbmix aus Brünett und Blond. Im Gegensatz zu Ombré, bei dem lediglich die Spitzen heller gefärbt werden, wird der Bronde-Look durch Painting, eine Effektsträhnen-Technik oder durch die Balayage-Technik erzeugt. Dabei können zwei oder mehrere Farbtöne eingesetzt werden. Alles wirkt insgesamt sehr viel harmonischer und natürlicher. Brünette Mädels bekommen hellere Highlights und Blondinen dunklere Strähnchen verpasst. Dabei können die Farbnuancen zwischen Goldblond und Cappuccino variieren. Ein positiver Nebeneffekt des Bronde Looks – es sieht natürlich aus, selbst wenn die Farbe verblasst oder rauswächst.

Werbung

Schöne Ergebnisse können schon ab einer Boblänge erzielt werden. Bei langem und durchgestuftem Haar ist der Effekt sogar noch cooler.

Wie gefällt Euch der Bronde-Look?  Seid ihr vielleicht sogar schon „Brondies“? Dann zeigt uns doch Eure coolen Sun-kissed-Looks ;)