oel hand pipette
Update in der Beautyroutine

Nussöle: Das können die neuen Beauty-Wunder

2021, Mädels. Unsere Beautyroutine erhält ein Update durch Exotisches. Derzeit heißgehandelt sind die Nussöle. Wir stellen Euch die wichtigsten Nussöle vor und erklären, was diese für Eure Schönheit tun können.

Für jeden Hauttyp: Kokosnussöl

Kokosnussöl riecht großartig und beinhaltet Vitamine, Mineralstoffe und Fettsäuren. Ihr könnt besonders gut trockene Hautpartien mit dem exotischen Öl behandeln, es aber auch zum Abschminken benutzen. Müde Haut kann dank Kokosnussöl wieder strahlend aussehen und gegen fiese Augenringe soll’s auch helfen. Eine tolle Idee bei trockenen Haaren, die zu Spliss neigen, ist eine Kokosnussöl-Maske. Reines Kokosöl findet Ihr z. B. bei Hei Poa, Casida, Ligne St. Barth, NKM und Logona.

kokosnuss oel

©FabrikaCr on iStock

Für sensible Haut: Mandelöl

Mandelöl ist ein Alleskönner und steckt voller hautfreundlicher Inhaltsstoffe: Es ist reich an Magnesium, Kalium, Kalzium sowie den Vitaminen A, B, D und E. Ihr findet es oft in Cremes, Lotions und Ölen für eine sensible Haut. Außerdem eignet sich Mandelöl für trockenes Haar: Ihr könnt es als Alternative zur Spülung verwenden. Reines Mandelöl bieten z. B. die Marken Weleda, Herbafit, Casida, PrimaVera und Fairsquad an.

Werbung

Für trockene Haut: Arganöl

Arganöl bietet viel Vitamin E, kann Eure Haut stärken und gegen freie Radikale schützen. Das wiederum kann helfen, eine fahle Haut und Falten vorzubeugen. Gleichzeitig wird die Zellerneuerung angeregt und irritierte Hautstellen können beruhigt werden. Perfekt ist das Arganöl für trockene Haut. Pures Arganöl gibt es bei Labels wie Satin Naturel, Dr. Spiller, Junglück, Vitalis, Dr. Joseph, Herbafit, Saint Charles, Colibri und Melvita.

Für müde und fahle Haut: Inkanussöl

Inkanussöl (auch Sacha Inchi genannt) stammt aus dem peruanischen Amazonas-Regenwald und liefert zahlreiche Benefits für Haut und Haar: Es kann dabei helfen, die Haut strahlender aussehen zu lassen, sie zu glätten und Poren optisch zu verkleinern. Außerdem kann es gereizte, empfindliche Haut beruhigen. Angewendet im Haar, kann es Eure Mähne von Frizz befreien und ihr einen tollen Glanz bescheren. Reines Inkanussöl findet Ihr bei Brands wie PrimaVera, Sovita und Shadi.

oel kamm

©Svetlana Monyakova on iStock

Für extrem trockene Haut und Juckreiz: Kukuinussöl

Kukuinussöl stammt vom Nationalbaum der Hawaiianischen Inseln – dem Kukuinuss-Baum. Auf Hawaii erfreut sich das Öl schon lange an großer Beliebtheit. Jetzt ist es endlich auch bei uns angekommen und begeistert mit seiner antioxidativen Eigenschaft. Es hilft dabei, Hautirritationen zu lindern und kann sogar bei Neurodermitis eingesetzt werden. Marken wie Spinnrad, Skindivision, Botanical Beauty bieten das besondere Öl an.

Das interessiert Dich auch

Öl ist eine echte Wunderwaffe für die Gesichts- und Hautpflege. Speziell sensible Haut und empfindliche Haut profitieren von Hautölen, da diese die angegriffene Hautbarriere wieder aufbauen und sich wie ein Schutzfilm auf die Haut legen.

Werbung

Titelbild: ©Enecta Cannabis Extracts on Unsplash