Bei Strähnen sind wir uns einig: Natürlich sollen sie sein, wie von der Sonne geküsst und nicht zu aufdringlich. Nach Balayage gibt es nun mit der Illuminage-Methode einen neuen Trend aus dem Friseursalon, der für perfekte Highlights sorgen soll.

WAS IST ILLUMINAGE?

Der Colorations-Service Illuminage kommt von der Marke Wella, die mit den „Illumina Colors“ dafür eigens vier Blond-Nuancen kreiert hat, vom Goldblond, über einen Himbeerton und Eisbeige bis zum Perlmutt-Aschfarbton für ein kühles Blond. Bei der Technik werden ähnlich wie bei Balayage einzelne Strähnen in den Längen und Spitzen gefärbt. Das Gesicht soll dabei mit „Faceframing“ Lichtreflexen sanft umrahmt werden, während der Oberkopf nur leicht bis gar nicht aufgehellt wird.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Amina (@aminaispas) am

Außerdem kann der Friseur einzelne Haarpartien zusätzlich hervorheben, um einen natürlichen „zufälligen“ Look zu kreieren. Im Vergleich zur Balayage, bei der die Strähnen relativ frei gepaintet werden, setzt Illuminage auf eine klare Technik in zwei bis drei Arbeitsschritten. Die Abteilung der Haare ist durch ein klares Schema für den Friseur vorgegeben. Individuell wird der Look durch die variable Breite der abgeteilten Haarsträhnen und die Art, wie der Friseur toupiert.

Werbung

FÜR WEN IST ILLUMINAGE GEEIGNET?

Die Technik eignet sich sowohl für Kurzhaarige als auch Langhaarige und für Haarlängen von Bob, über Lob bis lang. Die weichen Farbverläufe und schmeichelhaften Nuancen sorgen für ein natürliches Ergebnis und obendrein spart man sich das Nachfärben des Ansatzes. Grundsätzlich können zwar auch Brünette auf Illuminage setzen, aber konzipiert wurde die Technik vor allem für Blondinen. Die Technik ist vor allem für Färbeneulinge geeignet, die Angst vor einem unnatürlichen Look haben. Für die Anschlusspflege solltest du unbedingt ein spezielles Shampoo für coloriertes Haar, regelmäßig Haarmasken und pflegendes Öl für die Spitzen benutzen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kopfsache (@kopfsache_wirliebenhaare) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kopfsache (@kopfsache_wirliebenhaare) am

MACHT SICH DIE PREMIUM-BEHANDLUNG BEZAHLT?

Mit Kosten von bis zu 500 € und einem Zeitaufwand von 4-5 Stunden ist Illuminage wahrlich kein Schnäppchen. Es handelt sich hierbei klar um eine Premium-Treatment. Es lohnt sich aber bei der Luxushaarfarbe genauer nachzurechnen, denn man muss sich mit Illuminage nur zwei- bis dreimal im Jahr einen Friseurbesuch gönnen. Die Technik macht kein regelmäßiges Nachfärben nötig. Man kommt also auf ähnliche Kosten wie bei einem Besuch alle zwei Monate, für den man bei einem guten Coloristen auch etwa 200 € bezahlt.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Die richtige Pflege ist bei blondem Haar besonders wichtig. NEWSHA bietet dafür alles vom Silbershampoo über den Conditioner bis zur Haarmaske. Was bewirkt eigentlich ein Pre-Shampoo? Wir stellen dir dieses und andere Produkte vor und verraten, wie du sie für deine Haarpflege nutzen kannst. Bist du mutig genug für den Buzz Cut? Die raspelkurzen Haare sind auf jeden Fall ein Statement.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!