Shampoo, Conditioner und mindestens eine Kur hat wohl jede Frau in ihrem Badezimmer stehen. Doch es gibt weitaus mehr Produkte, die die Haarpflege und das Haarstyling optimieren können. Von Pre-Shampoos über BB-Creams bis hin zu Haarseren – wir erklären, was die speziellen Produkte können. 

PRE-SHAMPOOS

Pre-Shampoos stehen im wahrsten Sinne des Wortes an erster Stelle des Pflege-Programms und sind wahre Wundermittel, wenn es um die Reparatur der Haarstruktur geht. Anders als bei Spülungen oder Kuren, wird das Pre-Shampoo vor der eigentlichen Haarwäsche auf das trockene Haar aufgetragen, gut einmassiert und kann dann so lange einwirken, wie man möchte – auf dem Sofa, während des Bügelns oder über Nacht. Bei Pre-Shampoos handelt es sich nicht um ein herkömmliches schäumendes Shampoo. Die Produkte sind als Lotion, Öl oder Peeling-Gel auf unterschiedliche Haartypen und Bedürfnisse abgestimmt. Es stimuliert und entfernt Ablagerungen von Haar und Kopfhaut.

PLEX-SHAMPOOS

Friseure weltweit sind sich einig: Plex-Treatments sind eine Bereicherung in der Haarpflege und ein Must-have bei jeder Coloration oder Blondierung. Die speziellen Treatments ermöglichen es, Haare schon während des Färbens zu pflegen und langanhaltend zu regenerieren. Die Plex-Treatments bestehen meist aus drei Schritten und werden im Salon begonnen und für gute Farbergebnisse zu Hause weitergeführt. Vor allem Blondinen profitieren von der Plex-Technologie, denn oxidative Schäden einer chemischen Behandlung werden minimiert und Haarbruch reduziert. Mit bestimmten Wirkstoffen bauen Plex-Shampoos die gebrochenen Disulfidbrücken im Haar wieder auf und stärkt sie, wodurch lang anhaltende Farbergebnisse und gesunde Längen erzielt werden können.

MIZELLEN-SHAMPOOS

Die Mizellen-Technologie kennen wir bereits aus der Gesichtspflege, doch auch in der Haarwäsche profitieren wir von den kleinen Schmutzfängern. Shampoos mit einem speziellen Mizellen-Komplex wirken effektiv und schonend, ohne dem Haar wichtige Nährstoffe zu entziehen. Mizellen sind Moleküle aus der Nanotechnologie, die sowohl fettaffine als auch wasseraffine Anteile haben und Schmutzpartikel wie ein Magnet anziehen. Feinstaub, Talg und Stylingrückstände werden von den Mizellen-Shampoos sanft entfernt, ohne das Haar zu strapazieren. Besonders schnell fettendes und kraftloses Haar profitiert von der neuen Generation der Shampoos.

CLEANSING-SHAMPOOS

Tiefenreinigende Shampoos, auch Cleansing-, Detox- oder Peeling-Shampoos genannt, sind in der Lage das Haar von sämtlichen Rückständen, wie z.B. Rückstände von Styling-  und ungeeignete Pflegeprodukten, Talg, Silikonen, Umweltschmutz, Nikotin etc., zu befreien. Die Verunreinigungen legen sich um das Haar sowie auf die Kopfhaut und lassen sich mit herkömmlichen Shampoos nicht immer restlos entfernen. Mit der Zeit nimmt so die Belastung für das Haar zu und es kann an Glanz, Sprungkraft und Leichtigkeit verlieren. Verschmutzungen und Talgablagerungen können darüber hinaus auch Kopfhautprobleme wie Juckreiz, Rötungen, Schuppen oder Haarausfall auslösen. Umso wichtiger ist die regelmäßige Grundreinigung mit tiefenreinigenden Shampoos, die mithilfe hochwertiger Inhaltstoffe, Kopfhaut und Haar zwar gründlich, aber dennoch schonend von Belastungen befreien. Zusätzlich sorgen solche Shampoos dafür, dass das Haar anschließende Pflegeprodukte besser aufnehmen kann. Tiefenreinigende Shampoos sind nicht für die tägliche Haarwäsche geeignet, da sie das Haar auf Dauer austrocknen können. Sie sollten somit nicht öfter als ein bis zwei Mal pro Woche verwendet werden. Ansonsten werden Peeling Shampoos wie herkömmliche Shampoos im feuchten Haar aufgetragen und sowohl in den Längen verteilt als auch sanft in die Kopfhaut einmassiert.

AKTIVKOHLE

Schon länger ist Aktivkohle fester Bestandteil vieler Kosmetikprodukte und auch das Haar profitiert davon. Aktivkohle wird unter anderem aus Holz, Torf, Kokosnussschalen oder Steinkohle gewonnen und ist besonders aufnahmefähig – es bindet andere Substanzen an sich und beseitigt sie. Haarpflegeprodukte mit Aktivkohle eignen sich in der Regel für alle Haartypen und haben eine tiefenreinigende Wirkung. Shampoos entfernen beispielsweise Schmutz sowie Talgüberschüsse und Stylingrückstände. Ähnlich wie andere tiefenreinigende Shampoos sollten auch Aktivkohle-Shampoos nicht täglich verwendet werden. Auch Conditioner und Haarmasken mit Aktivkohle reinigen das Haar und versorgen es zusätzlich mit Feuchtigkeit.

BB-CREAMS

BB-Creams kommen ursprünglich aus der pflegenden Kosmetik und vereinen Foundation, Pflege, Sonnenschutz, Anti-Blemish und Anti-Ageing in einem Produkt. Doch auch für die Haare gibt es BB-Creams, die eine Rundumverschönerung versprechen. Ähnlich wie bei der Gesichtspflege bieten BB-Creams fürs Haar eine Kombination aus intensiv pflegenden und schützenden Eigenschaften: Widerstandskraft, Frizz-Kontrolle, Volumen, Glanz und Geschmeidigkeit, weniger Spliss, weniger Haarbruch. Sie sind quasi Conditioner, Hitzeschutz, Festiger, Haarbändiger und Finish-Produkt in Einem. BB-Creams werden wie eine Leave-in-Kur verwendet, die also kein Ausspülen benötigt. Dank milder Inhaltsstoffe kann der Haarverschönerer täglich angewendet werden.

HAARSEREN

Haarseren haben außergewöhnliche Pflegeeigenschaften und erhalten die Gesundheit des Haares von der Wurzel bis in die Spitzen. Sie optimieren die Haarpflege mit nährenden Wirkstoffen und bringen selbst beanspruchte Mähnen wieder zum Glänzen. Die federleichten Texturen legen sich wie ein Schutzschild um das Haar und bewahren es vor äußeren Umwelteinflüssen, spenden Feuchtigkeit und pflegen die Kopfhaut. Mit Inhaltsstoffen wie nährenden Pflanzenölen, Antioxidantien und Vitaminen geht die Wirkung dieser Leave-In-Produkte über die einer herkömmlichen Haarkur hinaus. Die Extraportion Pflege repariert teilweise angegriffene und kaputte Haarspitzen und schützt das Haar auch nach der Anwendung vor weiteren Schädigungen. Neben der Pflegewirkung vereinen Haarseren noch weitere Benefits: angereichert mit Koffein oder natürlichen Inhaltsstoffen wie Pfefferminze, Kleeblüten, Klettenwurzel, Oliven- oder Arganöl, können sie das Haarwachstum stimulieren sowie eine übermäßige Talg- und Fettproduktion reduzieren. Je nach Pflegebedürfnis der Haare kann das Serum täglich angewendet und sollte von der Kopfhaut, den Längen bis in die Spitzen aufgetragen werden.

PRIMER

Ein Primer schafft also die ideale Basis und hat sich nicht nur in der Welt der Make-up Artisten, sondern auch in unserer Styling-Routine einen festen Platz gesichert. Was beim Teint wahre Wunder bewirkt, soll also auch bei der Frisur funktionieren. Waschen, kämmen, föhnen, glätten oder locken und anschließend alles fixieren – nicht nur, dass die Styling-Routine nicht immer das gewünschte Ergebnis liefert, die Haarpracht kann auf Dauer auch in Mitleidenschaft gezogen werden. Haar-Primer in Form von Cremes, Sprays oder Ölen schaffen da Abhilfe und eine optimale Basis. Sie versprechen eine effektive Vorbereitung auf das Styling und ein perfektes Finish. Dabei wird die Haaroberfläche geglättet und vor Hitze geschützt, die Haare werden griffiger und das Styling haltbarer. Aber Haar-Primer können noch mehr: Die in vielen Primer-Produkten enthaltenen Pflegestoffe brauen beanspruchtes und kaputtes Haar dauerhaft wieder auf, machen es glänzender und gesünder und schützen zusätzlich vor weiteren Styling-Strapazen. Manche Primer können sogar Haarspray und Schaumfestiger ersetzen, da sie die Standhaftigkeit der Frisur verlängern und dem Haar durch aufbauende Inhaltsstoffe mehr Volumen verleihen.

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

In Sachen Hautpflege gibt es Vokabeln, die einem zwar immer wieder über den Weg laufen, die man aber kaum richtig erklären kann. Wir haben uns ein paar Begriffe des Beauty-Fachjargons mal genauer angesehen und erklärt. Außerdem stellen wir die besten Beauty-Tipps von Dita von Teese vor und erklären, was es mit der #freethepimple Bewegung auf sich hat.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!