Minimalistinnen aufgepasst: Wir stellen Euch einen wahrlich coolen Dekortrend vor, der auch dem Herren im Haus gefällt.

Purismus und Gemütlichkeit schließen einander aus? Stimmt nicht! Weiße Wände, Holzboden und schlichte Möbel bieten die beste Basis, wenn Frau in Sachen Deko so richtig Gas geben will oder – aktuell Trend – es ruhig angehen lässt. Wenn weniger für Euch mehr ist, dann lest, wie Ihr Eurer Wohnung mehr Gradlinigkeit und Sachlichkeit verpasst.

SCHWARZ, GRAU, WEISS

Mint, Pink, Flieder? Diese Farben haben an Euren Wänden nichts verloren. Stattdessen sind reines Weiß oder Cremefarben ideal. Gerne darf auch eine Wand einen Akzent in Grau, Anthrazit oder Schwarz setzen. Das wirkt erwachsen und edel zugleich. Auch die Möbel sollten sich in dem – zugegebenermaßen recht kleinen – Farbspektrum bewegen. Ton-in-Ton ist es harmonisch, unaufgeregt und sachlich. Wer dann doch gerne etwas Farbe ins Spiel bringen mag – vielleicht passend zur Jahreszeit – kann das mit farbigen Textilien (Vorhänge, Kissen, Plaids, Tischdecke) tun.

schwarz grau weiss depot

© Depot

MINIMALISMUS-MÖBEL

Schnörkellos kommen sie daher: Schränke, Beistelltische, Regale und andere Kleinmöbel verzichten auf Intarsien, Gravuren und andere Zierde. Eckig oder rund geformt – inspiriert von dem Interieur der Sixties – nehmen sich die Möbel zurück. Sie sehen zwar aus wie Statisten, spielen aber die Hauptrolle in der Wohnung. Warum? Weil Deko hier nicht die Überhand gewinnt, die Regale und Stellflächen nicht überfüllt sind – das Möbelstück wirkt an und für sich.

minimalismus moebel maisons du monde

© MAISONS DU MONDE FRANCE

GEOMETRISCHE MUSTER

Rauten, Blockstreifen, Ringel, Waben, Dreiecke – wie auch die Formen der Möbel sind die Muster für Textilien & Co den Sechzigerjahren entsprungen. Gerne darf’s aber auch mal ein unifarbenes Kissen mit einem flotten Spruch sein oder einem Foto-Print. Bei Deko-Objekten wie Teelichtern oder Vasen greift zu eckigen Formen mit strukturierten Oberflächen in matter Optik.

geometrische muster depot

© Depot

GITTER-GLAM

Auf das Wesentliche reduziert: Alles, was in Eurer Wohnung Platz findet, sollte nützlich sein. Schnickschnack bleibt draußen oder wird – ganz bewusst – als Dekoration platziert. Aktuell findet Ihr zum Bespiel Spiegel aus Draht, Etageren aus Metall oder Beistelltische mit Gittergestell, die mit ihrer puristischen Anmutung für aufgeräumtes Flair sorgen. Gemütlich wird es mit Glasteelichtern und viel Kerzenschein.

gitter glam depot

© Depot

PURISTISCHE PRACHT

Minimalistisch dekorieren? Geht ganz leicht, folgt einfach unserer Shopping-Inspiration:

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

Die angesagtesten Dekotrends https://www.beautypunk.com/fruehling-2018-die-wichtigsten-deko-trends/

Der Trend steckt im Detail: Das sind die neuen Deko-Lieblinge https://www.beautypunk.com/das-sind-die-neuen-deko-darlingstschuess-einhorn-hallo-das-sind-die-neuen-deko-darlings/

At work: So stylst Du Deinen Schreibtisch https://www.beautypunk.com/schreibtisch-mit-style-so-klappts/

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!