Kurz und gut? Nö! Wer gerne lange Fingernägel haben möchte, sollte unsere Tipps befolgen!

Lange Fingernägel wünschen sich viele von uns. Die Nägel zu züchten, ist allerdings gar nicht so einfach. Viel zu schnell bricht ein Nagel ab oder reißt ein – dann feilen wir die restlichen doch wieder kurz. Damit Ihr künftig mit langen Nägeln glänzen könnt, verraten wir Euch die besten Tricks.

NAGELÖL KRÄFTIGT DIE NÄGEL

Wünscht Ihr Euch lange Fingernägel, sollten diese natürlich die Möglichkeit haben, zu wachsen. Dafür solltet Ihr Eure Nägel kräftigen und sie gegen kleine Schäden schützen. Greift regelmäßig zu einem reichhaltigen Nagelöl, das Eure Nägel stärkt. Massiert es am besten vor dem Schlafengehen ein und lasst es über Nacht wirken. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr klassisches Kokos- oder Olivenöl nutzen. Das Hausmittel repariert beschädigte Nägel und fördert zudem die Durchblutung.

finger baden in nagelöl

Photo by Malvestida Magazine on Unsplash

NATÜRLICHER NAGELLACKENTFERNER SCHONT DIE NÄGEL

Wir lieben Nagellack! Ärgerlich nur, dass er viel zu schnell abblättert und wir dann aggressiven Nagellackentferner benutzen müssen. Der ist gar nicht gut zu unseren Nägeln und trocknet sie aus. Aber: Mittlerweile gibt es Alternativen, die auf natürliche Wirkstoffe setzen und unseren Lack schonend entfernen. Tipp: Wascht Eure Hände nach dem Ablackieren gründlich. Schutz vor Rissen bietet übrigens ein spezieller Nagelhärter, den Ihr wie Nagellack aufpinselt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nina Skarabela // Founder OZN (@ozn_vegan) am

DIE RICHTIGE ERNÄHRUNG LÄSST NÄGEL WACHSEN

Eine ausgewogene Ernährung kann Euch dabei helfen, die Nägel lang zu züchten. Esst Ihr proteinreich, werden Eure Nägel gestärkt, brechen nicht so schnell ab und können in aller Ruhe wachsen. Esst also Milchprodukte und stellt regelmäßig Fisch auf den Esstisch. Auch Nüsse erhalten viele Proteine.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von HUM Nutrition (@humnutrition) am

PFLEGT EURE NAGELHAUT

Damit Nägel wachsen können, sollte die Nagelhaut intakt sein. Schneidet diese nicht weg, sondern schiebt sie lediglich mit einem Holzstäbchen nach hinten. Dafür sollte die Nagelhaut weich sein. Gönnt Euch also zuvor ein kleines Handbad. Zusätzlich nutzt Ihr Cuticle-Oil, das Ihr regelmäßig auf die Nagelhaut auftragt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nina Skarabela // Founder OZN (@ozn_vegan) am

FEILEN STATT SCHNEIDEN

Klar: Kürzen möchtet Ihr Eure Nägel nicht, in Form solltet Ihr sie aber schon halten. Verzichtet darauf, die Fingernägel zu schneiden und zu knipsen und setzt stattdessen auf eine Nagelfeile. Feilt immer in eine Richtung statt hin und her, damit der Nagelrand nicht ausfranst. Besonders schonend sind spezielle Glasfeilen.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Blass im Winter? Nein Danke! Wir haben die besten Rouge-Tricks für Euch. Außerdem verraten wir, warum Ihr Eure Haut jetzt mit Avocado pflegen solltet. Und weil es draußen so kalt ist, könntet Ihr Euch doch mal wieder ein Gesichtsdampfbad gönnen. Wir haben die Pro-Argumente.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!