Keine Abdrücke, keine Kopfschmerzen, starker Halt, ohne Ziepen, ohne Reißen, ohne Spliss – ganz einfach mit invisibobble. Sicherlich habt ihr schon von dem Wunder-Haargummi gehört, das innerhalb kürzester Zeit die Köpfe vieler Frauen erobert hat. Nichtsdestotrotz wollen wir es Euch noch einmal vorstellen. Denn das smarte Haargummi hat nicht nur viele Vorteile, sondern auch noch einige Tricks auf Lager. 

Haare auf oder zu? Dank invisibobble müsst ihr Euch diese Frage nicht länger stellen, denn das Haargummi ermöglicht beides. Durch die Spiralform wird der Druck so geschickt verteilt, dass kein Knick im Haar bleibt, nachdem ihr einen Pferdeschwanz getragen habt. Zudem verspricht es starken Halt, hohen Tragekomfort, weniger ausgerissene Haare und weniger Spliss. Es soll für fast jede Frisur verwendbar sein und auch im nassen Haar vollen Einsatz zeigen.

© invisibobble

© invisibobble

Von der Telefonschnur zum Wunderhaargummi

Auf die Idee kam invisibobble Erfinderin Sophie Trelles-Tvede, als sie zu einer Bad Taste Party eingeladen war und zu ihrer Batik-Bluse, einer Pailletten besetzen Schlaghose und schickem Neon-Schmuck noch eine alte Telefonschnur zu einem stylischen Haargummi umfunktioniert hatte. Die Überraschung am nächsten Morgen: Die Telefonschnur hielt ihr Haar noch immer fest zusammen, ohne Schmerzen zu verursachen. Nach dem Entfernen der Schnur hatten die Haare einen deutlich schwächeren Knick, als es für ein stundenlanges Tragen eines Pferdeschwanzes üblich gewesen wäre. Die Idee des invisibobble war geboren, wurde weiterentwickelt und stetig optimiert. So ist seit dem internationalen Launch 2013 die Nachfrage nach dem kleinen Spiralwunder explodiert.

Which of the #invisibobble #wildwhisper colors is your #favorite? // Photo credit: @dm_deutschland

Ein von invisibobble (@invisibobble) gepostetes Foto am

Erhätlich sind die invisibobbles in verschiedenen Farben und Größen unter anderem bei Douglas oder dm, sowie in ausgewählten Friseursalons für 4,95 €.

Was kann es sonst noch?

Haare rauf, Haare runter, zum Dutt gesteckt, zum Zopf gedreht, ein Pferdeschwanz, ein kunstvoller Flechtkranz – mit invisibobble ist so Einiges möglich. Wir zeigen Euch einige schöne Frisuren, die ihr Euch ganz einfach, ohne Klammern oder Spangen, mit invisibobble zaubern könnt.

© invisibobble

© invisibobble

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Noch mehr Tutorials findet ihr entweder auf der invisibobble Homepage oder auf dem invisibobble Youtube Channel.

Sind Eure Haare schon in den Genuss eines invisibobble gekommen? Meine Kollegin jedenfalls ist begeistert und benutzt nichts anderes mehr 😉

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!