hula hoop fitness frau
Schwing die Hüften

Hula-Hoop Fitness

Der Hula-Hoop feiert sein Comeback und avanciert direkt zum Fitnesstrend! Die bunten Reifen, die wir schon aus Kindertagen kennen, sollen nämlich die klassisch weiblichen Problemzonen einfach „wegschwingen“. Zudem trainiert der Hula-Hoop die Ausdauer und kann sogar bis zu 900 Kalorien pro Stunde verbrennen. 

Mit Hula-Hoop Fitness, auch Hooping genannt, kann man durch lässiges Hüftschwingen seine Traumfigur erreichen. Denn der Schwung mit dem Reifen sorgt nicht nur für einen flachen Bauch, sondern stärkt auch die Bein-, Po- und Rückenmuskulatur. Gleichzeitig wird durch die Massage mit dem Reifen die Durchblutung angeregt sowie das Bindegewebe gestrafft, sodass Cellulite keine Chance hat. Auch die Ausdauer und Fettverbrennung kann mit dem Reifen angekurbelt werden. Dafür sollte das Training allerdings mindestens 30-40 Minuten andauern.

sport hula hoop

©junce on iStock

Mit Hula-Hoop zur Traumfigur

Obwohl inzwischen viele Fitness-Studios spezielle Hula-Hoop Kurse anbieten, kann man das Workout auch ganz bequem zu Hause machen. Dazu stellt man sich einfach im Parallelstand in den Hula-Hoop, legt den Reifen anschließend auf Taillenhöhe am Rücken an und hält ihn parallel zum Boden. Dann gibt man dem Reifen mit beiden Händen einen Schwung und bewegt die Hüften im gleichmäßigen Rhythmus hin und her. Wichtig: Die Basis-Bewegung ist kein Hüftkreisen, sondern viel mehr ein Pendeln von links nach rechts. Wie bei jedem anderen Workout, braucht man auch hier zunächst ein wenig Übung. Ebenso ist Muskelkater vorprogrammiert. Hat man den Dreh erstmal raus, kann man die Bewegungen nach und nach variieren, um den Fokus auf andere Körperzonen zu legen – So kann man den Reifen zum Beispiel auch in Schrittstellung und leicht gebeugten Knie von vor und zurück pendeln lassen. Ebenso kann man regelmäßig die Schwung-Richtung wechseln. Das fördert die Koordination und beansprucht die Muskulatur besonders gleichmäßig.

Werbung

Hula-Hoop ist nicht gleich Hula-Hoop. Die Reifen gibt es in unterschiedlichen Größen und Gewichten, die das Schwungverhalten des Reifens beeinflussen und das Training dementsprechend leichter oder schwerer machen. Tipp: Je größer der Reifen, desto leichter lässt er sich schwingen und ist somit ideal für Anfänger. Auch gibt es Hula-Hoops mit Massagenoppen, Mageneten oder sogar welche, die batteriebetrieben sind, um eine leichte Vibration zu erzeugen und das Training zu intensivieren.

Je nach Gewicht des Reifens und der Intensität des Schwingens können mit Hula-Hoop Fitness zwischen 500 und 900 Kalorien pro Stunde verbrannt werden. Profis können Hooping sogar mit anderen Sportarten wie Yoga oder Pilates kombinieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werbung

Das interessiert Dich auch

Wer ein effektive Workouts sucht, die er ganz entspannt zu Hause machen kann, sollt sich die Freeletics Bodyweight App mal genauer anschauen. Hier findet man sowohl kurze Übungen als auch hochintensive Workouts, wie zum Beispiel das Intervalltraining HIIT.

Titelbild: ©KatieDobies on iStock