Cowboy-Hut, Western-Boots, Fransen-Lederjacke – der Wild West-Chic ist zurück! Doch wie stylt man den Trend, ohne dabei verkleidet auszusehen? Wir verraten es Euch – Shoppingtipps inklusive.

„Komm, hol das Lasso raus, wir spielen Cowgirl und Indianer…“ Keine Angst, das wird keine Neuauflage von Olaf Henning’s altbekanntem Gassenhauer „Cowboy und Indianer“. Zumindest nicht musikalisch. In Sachen Mode gewähren wir dem Western-Style jedoch nur allzu gerne eine Zugabe.

Western-Chic

©Alanui

DAS BEDEUTET…

Sneaker werden jetzt gegen Cowboy-Boots getauscht; Lederjacken, Blusen und Kleider bekommen Fransen-Applikationen, Shirts werden mit Wild West-Slogans gepimpt und Ledergürtel dürfen sich wieder mit großen Schnallen schmücken. Das Styling sollte allerdings wohldosiert ausfallen und nur einen Hauch von Outlaw-Attitüde versprühen. Der Trick ist, nicht mehr als zwei Trendteile miteinander zu kombinieren, denn bei aller Liebe zum Wilden Westen – der Cowboy-Look in Reinform bleibt immer noch dem Fasching vorbehalten!

Western Strickjacke

©Alanui

KEY-PIECES

Wer jetzt für ein bisschen Südstaaten-Flair und Wild West-Charme in der heimischen Garderobe sorgen möchte, findet in unserer Galerie unsere ganz persönlichen Styling-Favoriten. Happy Shopping!

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

In Eurem Kleiderschrank stapeln sich Pullover, Blusen, Sweatshirts und Rollis, aber Euch fehlt die Idee, wie Ihr sie kombinieren könnt? Wir hätten da einen Vorschlag: übereinander! Grün überzeugt in diesem Herbst in zahlreichen Nuancen. Ihr wollt wissen, wie man die Trendfarbe kombiniert? Wir zeigen Euch unsere Lieblings-Looks! Der Herbst ist da, höchste Zeit für eine neue Masche! Ganz oben auf unserer Wishlist: Rippstrick. Wir zeigen Euch die schönsten Modelle, und wie man den Strick-Klassiker jetzt trägt!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!