Das Hamburger Schmucklabel koshikira möchte mit einzigartigen und naturverbundenen Kreationen junge Frauenherzen höher schlagen lassen und zum Träumen anregen. Mit viel Liebe zum Detail fertigt Designerin und Gründerin Carmen Metzger zeitlose und individuelle Ketten, Ohrringe, Armbänder und Ringe an, die mal dezent zurückhaltend, dann aber auch wieder krachen bunt sind. Zeit, dass wir uns dieses schöne Schmucklabel mal genauer ansehen.

Carmen Metzger entdeckte während ihres Designstudiums die Leidenschaft für handwerkliches Gestalten wieder und begann zunächst in ihrem Arbeitszimmer kleine Serien an Schmuck, Taschen und Schals für Freunde und Bekannte zu kreieren.

carmen metzger koshikira schmuckAufgrund der steigenden Nachfrage gründete sie 2009 das Schmucklabel koshikira, das mittlerweile international für feminines Design und einzigartiges Zusammenspiel von Materialien steht. Inspiriert von allem, was ihr Herz berührt, entstehen seitdem im Hamburger Studio filigrane und naturverbundene Schmuckstücke in detailverliebter Handarbeit.

koshikira schmuckFür die Schmuckstücke von koshikira werden ausschließlich Materialien bester Qualität, bevorzugt 925er Sterling Silber, 14 Karat goldfilled Metalle und farbenfrohe, brillant facettierte Halbedelsteine aus der ganzen Welt verwendet. Der schöne Achat-Schmuck, der an die wilden 70er und die bunte Hippie-Zeit erinnert, trifft den heutigen Zeitgeist und stärkt das Bewusstsein für hochwertigen, individuellen Schmuck.

koshikira ringe„Klasse statt Masse“ lautet das Motto, das sich auch beim Kauf des Lieblings-Schmuckstücks widerspiegelt: Schmuck ist nicht gleich Schmuck. Ein Schmuckstück muss etwas ganz Besonderes sein, am besten etwas, das keine zweite Frau trägt und das die eigene individuelle Persönlichkeit unterstreicht. Aus diesem Grund werden die Schmuckstücke von koshikira erst nach Bestelleingang fertiggestellt und den persönlichen Wünschen der Trägerin angepasst. So kann jede Schmuckliebhaberin einzigartigen Schmuck tragen, der speziell für sie gefertigt wird und Wert auf ihre eigenen Vorlieben legt.

Unsere Lieblingsschmuckstücke:

„DELICATE LINES“- KOLLEKTION

Im Herbst/Winter 2016 dreht sich bei koshikira alles um subtilen Minimalismus. Geometrische, klare Formen, die unter anderem mit raffinierten Edelsteinen wie blauem Lapislazuli, schwarzem Marmor und weißem Howlith kombiniert werden, kreieren eine moderne Aussage, während Kreise und Linien eine zierliche Silhoutte schaffen. Der feine, grafische Schmuck schmiegt sich um Hals, Handgelenke, Ohren und die Finger und schmückt seine Trägerin mit interessanten und raffinieren Details. Seid gespannt!

Mehr Informationen zu koshikira findet Ihr unter www.koshikira.dewww.facebook.com/koshikira und www.instagram.com/koshikira.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!