Das Beauty-Mekka Korea serviert uns mal wieder den neuesten Trend in Sachen Hautpflege: Glass Skin. Wenn die Gesichtshaut vor Feuchtigkeit gläsern strahlt, hat man das boomende K-Beauty Goal erreicht. Was dahinter steckt, verraten wir Euch jetzt!

Das Phänomen „Glass Skin“ verdanken die Beautynistas aus Fernost einer strengen Pflegeroutine, die die Haut mit reichlich Feuchtigkeit versorgt und den Teint in gläsernen Spiegelglanz hüllt. Wer jetzt an Highlighter, Illuminating Primer und Co. denkt, irrt sich.

Das Beauty-Regime besteht aus einer feuchtigkeitsspendenden Öl-Reinigung, einem sanften Peeling und jeder Menge Seren, Masken und Cremes, die übereinander geschichtet werden. Koreanerinnen schwören schon lange auf Layering, dem Schichten von Pflegeprodukten. Dadurch wird die Haut mit vielen verschiedenen Wirk- und Nährstoffen versorgt. Das Ergebnis: pralle, porenlos wirkende Haut.

Werbung


BASICS FÜR „GLASS SKIN“

1. Nährende Reinigungsöle versorgen die Haut schon bei der Reinigung mit Feuchtigkeit und entfernen Schmutz, Talg und Make-up.

2. Ein sanftes Peeling für sensible Haut entfernt abgestorbene Hautschüppchen, die für einen fahlen Grauschleier sorgen. Der Teint wird gleichmäßig und sieht frisch aus.

3. Nach dem Peeling ist die Haut aufnahmefähiger für effektive Wirkstoffe aus Masken. Besonders beliebt bei den Koreanerinnen: Sheet Masks. Feuchtigkeits-Booster wie Hyaluronsäure versorgen die Haut bis in tiefere Schichten mit Feuchtigkeit.

4. Was nie fehlen darf: ein Serum. Die konzentrierte Feuchtigkeitsbombe sorgt für einen Frische-Kick und spendet langanhaltend Feuchtigkeit.

5. Den Abschluss beim Layering macht eine Feuchtigkeitscreme, die für den ultimativen Glow sorgt.

 

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!