Seit jeher sind Locken ein Inbegriff von Weiblichkeit – elegant, verspielt, mädchenhaft. Locken-Trägerinnen hadern allerdings oft mit ihrer schwer zu bändigenden Mähne. Damit Locken ihren klassischen Charme behalten, braucht das Haar die richtige Pflege sowie den passenden Schnitt. Wir haben uns mal umgesehen:

Locken sind aktuell der Frisuren-Liebling der Saison und erhalten mit neuen Schnitten und Farben eine extravagante Attitüde. Wer zum lockigen Typ gehört kann sich glücklich schätzen: nur rund acht Prozent der Frauen in Deutschland sind mit lockigen Haaren gesegnet. Doch Besitzerinnen der voluminösen Mähne empfinden ihre Haarpracht oft als Fluch statt als Segen: zu störrisch, zu glanzlos, zu wild. Abhilfe schaffen moderne Pflege- und Stylingprodukte sowie ein guter Schnitt beim Frisur.

PFLEGE

Die optimale Pflegebasis für Locken bilden Haarpflegeprodukte, die das Haar mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Lockiges Haar ist weiter von der Kopfhaut entfernt und wird dadurch mit wesentlich weniger feuchtigkeitsspendendem Talg versorgt. Das Resultat: trockenes, glanzloses und splissanfälliges Haar. Statt Sulfate und Silikone, die den Locken Feuchtigkeit und Sprungkraft entziehen, sollten Shampoo, Spülung und Co. reichhaltige Pflanzenöle wie Jojoba- oder Argan-Öl sowie Aloe vera und Glyzerin enthalten. Besonders empfehlenswert sind Leave-in-Produkte, die bis zur nächsten Wäsche im Haar bleiben und die Lockenpracht kontinuierlich vor Frizz schützen. Wöchentlich eine reichhaltige Maske als SOS-Feuchtigkeits-Booster verwöhnt strapaziertes Haar mit einer Extraportion Pflege.

locken haare

©CoffeeAndMilk/iStock

FARBE

Ein frischer Anstrich verspricht wahre Wunder bei lockigen Haaren. Ob Strähnchen, Tönung oder Coloration, die frische Farbe schafft schöne Lichtreflexe, die optisch den Schwung der Locken unterstützen. Das Haar gewinnt an Strahlkraft und sieht gesünder aus. übrigens wendet der Profi bei Locken häufig die Folientechnik an, um präziser arbeiten zu können. Das Auftragen auf der Folie ummantelt das Haar vollständig mit Farbe, während das bei Freihandtechniken nicht unbedingt der Fall ist.

SCHNITT

Ja, Locken haben ihren ganz eigenen Kopf: Kleine Locken können sich stark hochziehen und dabei viel Volumen auf dem Kopf produzieren. Große Locken tendieren dazu durchzuhängen und werden mit der falschen Pflege zusätzlich belastet. Ein weicher Stufenschnitt eignet sich bei jeder Länge und lässt den Locken genug Spielraum, sich zu entfalten. Besonders schön: Eine Bob-Frisur à la Audrey Tautou. Kurze Haare mit Locken sind nicht einfach zu bändigen – viele Frauen greifen deshalb gleich zum kurzen Pixie-Cut. Wem das zu radikal ist, kann schon mit kürzeren Seiten und längerem Deckhaar sein Volumen in den Griff bekommen.

locken schnitt

©CoffeeAndMilk/iStock

Kleiner Tipp: Auch die Gesichtsform spielt eine Rolle bei der passenden Frisur! Es gilt: Je breiter das Gesicht, desto länger sollten die Haaren sein. Durch das zusätzliche Volumen der Locken wirkt das Gesicht schnell in die Breite gezogen.

PFLEGE-LIEBLINGE

STYLING-LIEBLINGE

DAS GEFÄLLT DIR AUCH

Intelligente Shampoos bieten dem Haar jetzt Intensiv-Wellness und orientieren sich dabei an erfolgreichen Ergebnissen aus der Hautpflege. Nicht nur der Körper profitiert von einer Tiefenreinigung, auch Haare und Kopfhaut können von Hair Detox profitieren. Bye, bye, Spliss! Eine neue Schneidetechnik sorgt aktuell für viel Furore in der Beauty-Welt: Hair Dusting!

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!