Der #topshelf feiert gerade einen echten Hype auf Instagram. Auf den Ablagen, Kommoden und Regalen im Badezimmer internationaler Visagisten, Beauty-Influencer, Redakteurinnen und Skincare-Addicts gibt’s stets etwas Neues zu entdecken. Wir haben genauer hingeschaut und stellen Euch interessante aufstrebende Labels mit Suchtfaktor vor.

So verschieden sie auch sind, sie alle eint ein Ziel: Uns schöner zu machen. Die neuen Beautylabels trumpfen mit coolen Konzepten, schicken Verpackungen und hochpotenten Wirkstoffen auf und buhlen um die Gunst der Frauen. Unsere Badezimmer haben sie bereits erobert – genauso wie unsere Beauty-Herzen. Vielleicht geht’s Euch ja auch bald so…

EMMA S. MACHT SO SCHÖN WIE DIE SCHWEDINNEN

First things first: Emma S. Wiklund ist ein ehemaliges schwedisches Topmodel. Viel mehr müsst Ihr eigentlich nicht wissen, um neugierig zu werden, oder? Schließlich zählen die Schwedinnen zu den schönsten Frauen der Welt – und dazu haben nicht nur Fisch und Beeren beigetragen, sondern auch die richtige Hautpflege. Emma S. kombiniert mit ihrer Pflegelinie, die sie zusammen mit einer französischen Dermatologin vor acht Jahren entwickelt hat, das Beste aus Wissenschaft und der Natur. Produziert wird in Schweden, wo das Label einen großen Erfolg feiert. Emmas Sortiment bietet für jeden Hauttyp und seine Bedürfnisse die richtige Pflege. Die Cleansing-Serie mit Waschgel, Make-up-Entferner, trendy Reinigungsöl und einem Toner mit Jasminextrakt hat es uns besonders angetan: Die Produkte sind easy im Handling, erfüllen ihren Zweck und pflegen die Haut bereits bei der Reinigung. Für den Sommer empfehlen wir Euch das erfrischende Facial Mist Gurken-Wasser – es duftet dezent wie frisch gewaschene Wäsche. Aktuell könnt Ihr wohltuende Produkte mit minimalistischem Packaging auf www.emmas.com kaufen oder in Deutschland exklusiv bei MDC Cosmetics in Berlin.

HAIRSTORY LÄSST BAD HAIR DAYS VERGESSEN

„Es war einmal ein Friseursalon in New York“ …so könnte doch glatt eine Folge von „Sex and the City“ beginnen, oder? Carrie und ihre Girls hätten sich bestimmt bei Hairstory die Mähnen machen lassen, denn für die Ladies war das Beste gerade gut genug. Ihr solltet Euch an den vier Freundinnen ein Beispiel nehmen. Und dafür braucht Ihr nicht mal nach NY zu fliegen, sondern könnt es Euch mit den derzeit gehypten Produkten von Hairstory daheim gemütlich machen. Das Shampoo „New Wash“ ist der Held der Hairstory-Produktrange und der Bestseller des Labels. Vor wenigen Wochen haben die New Yorker Darlings der Stylin-Szene zwei neue Haarpflegeprodukte lanciert: „New Wash Deep“ und „New Wash Rich“ sind – laut Unternehmen – zu 100 Prozent frei von chemischen Inhaltsstoffen und nutzen stattdessen eine eigens entwickelte Rezeptur aus ätherischen Ölen und natürlich gewonnenen Inhaltsstoffen, um Verunreinigungen sanft zu entfernen, ohne die Haare zu strapazieren. „New Wash Deep“ ist für fettiges Haar geeignet. Apfelessig und Arganöl reinigen und spenden Glanz. Wer trockenes und kaputtes Haar hat, sollte es sanft mit „New Wash Rich“ säubern und dabei schon mit Feuchtigkeit und Fetten versorgen.

E.L.F KOMMT NACH DEUTSCHLAND

Juhu! Endlich kommt e.l.f. (eyes lips face) nach Deutschland. Die in den USA gegründete und super bekannte Marke bietet ein großes Sortiment an Gesichtspflege und dekorativer Kosmetik an. Laut Unternehmen kommt die gesamte Produktpalette ohne Tierversuche aus. Sehr löblich! Und das ist nicht das einzig Tolle am kultigen Label! E.l.f. stellt hocheffektive und qualitative Schönmacher her, aber das zu einem absolut fairen Preis. Das Credo der Marke? „Luxus für jedermann“. Na, da sind wir doch gerne dabei. Vor dem Launch in Deutschland im Frühjahr durften wir Primer, Lipgloss und Lidschatten der Amerikaner testen. Das Testergebnis? Sehr gut mit Sternchen. Also Ladies, ran an Lipstick & Co: Ob hochglänzend, matt, glitzernd, natürlich oder intensiv in der Farbe – der Warenkorb ist schnell gefüllt. E.l.f. gibt’s z. B. bei der Drogeriekette Müller.

SKIN689 VERSTEHT DIE FRAUEN

Cellulite? Cellulite! Weltweit haben 80 bis 90 Prozent der Frauen Dellen an Oberarmen, Bauch, Po und Beinen. Das macht’s für die Einzelne aber auch nicht besser, es sei denn man ist mit sich so im Reinen, dass die Orangenhaut dem Ego nichts mehr anhaben kann. Aber da wage ich eine Vermutung: 80 Prozent der Cellulite-Haberinnen stören sich an der Bindegewebsschwäche. Was hilft? Die Schweizer Antwort lautet skin689. Das junge Unternehmen hat sich auf die Korrektur unerwünschter sichtbarer Hautveränderungen spezialisiert und arbeitet dabei mit einem neuen Wirkkomplex namens CHacoll®. Der zum Patent angemeldete exklusive Wirkstoff soll tief in die Haut eindringen und die hauteigene Kollagensynthese anregen. Dadurch nehmen die Kollagenfasern zu und das Fasernetz wird stabilisiert. Zeitgleich reduziert der neue Wirkstoff die Fettgewebsanteile. Neben dem Wirkstoffkomplex CHacoll® ist die Creme reich an den Vitaminen C und E, Jojobaöl, Bienenwachs und Shea Butter, eignet sich für alle Hauttypen und ist absolut hautverträglich. Bei regelmäßiger Anwendung sollen bereits nach rund vier Wochen erste Resultate sichtbar sein, nach etwa acht Wochen zeigt sich ein klar verbessertes Hautbild, so die Macher von Skin689. Für Gesicht, Oberarme und Dekolleté gibt’s auch noch Straffendes. Ich creme derzeit mit der Anti-Cellulite-Creme, noch sind keine vier Wochen rum, aber diese News konnte ich Leidensgenossinnen nicht vorenthalten.

DAS GEFÄLLT DIR AUCH

Made in Germany: Naturkosmetik aus der Heimat
https://www.beautypunk.com/naturkosmetik-neuste-labels-aus-deutschland/

„Future is female“: Das gilt auch in der Beautybranche. Wir stellen Labels von Frauen für Frauen vor https://www.beautypunk.com/frauenpower-beautylabels-von-frauen-fuer-frauen/

Luxus-Lust: Naturkosmetik der Extraklasse https://www.beautypunk.com/naturkosmetik-luxus-labels-zum-verlieben/

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!