Weihnachten ohne Weihnachtsbaum? Unvorstellbar! Doch es muss nicht immer die klassische Nordmanntanne sein – wir haben uns bei Instagram, Pinterest und Co. umgeschaut und ein paar tolle Alternativen entdeckt, die nicht nur pflegeleicht sind, sondern auch genau das Richtige für DIY-Junkies oder Designliebhaber. 

🎶Christmas tree…my christmas tree…lit up like a star; when I see my christmas tree… can loved ones be far?🎶 Kevin McCallister wollte an Weihnachten nicht auf seinen Weihnachtsbaum verzichten und auch wir können uns das Fest der Liebe nicht ohne den geschmückten, hell erleuchteten Star vorstellen. Wer jedoch keine Lust auf Baumschleppen und Nadelterror hat, die Vorstellung traurig findet, die hübsche Tanne nach den Feiertagen unliebsam zu entsorgen, wenig Platz in der Wohnung hat oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchte, kann das Weihnachtsfest auch unter dem „etwas anderen Weihnachtsbaum“ feiern. Hier kommen tolle Alternativen…

DAS BOUQUET AUS TANNENZWEIGEN

Gerade in kleinen Wohnräumen ist einfach kein Platz für einen klassischen Weihnachtsbaum, doch mit dieser süßen Alternative kommt ebenfalls Weihnachtsstimmung auf: Ein Bouquet aus Tannenzweigen, arrangiert in einer möglichst großen Vase. Das Bouquet kann ebenso wie eine „große“ Tanne mit Kugeln, Schleifen und Co. geschmückt werden. Diese Alternative ist schnell gemacht und lässt sich praktisch überall in der Wohnung platzieren – mal auf der Fensterbank, dem Sideboard oder Beistelltisch, auf dem Boden oder als eine Art Center Piece auf dem Tisch.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @westwingde geteilter Beitrag am

VON AST ZU AST

Aus Ästen, Bambusstöcken oder Holzlatten in unterschiedlichen Längen, die mit einer reißfesten Schnur verbunden werden, lässt sich mit etwas handwerklichem Geschick ein toller DIY-Weihnachtsbaum kreieren, der einfach an die Wand gehängt wird. Einfach mit bunten Kugeln oder anderem Weihnachtsschmuck behängen, eine Lichterkette um die Äste schlängeln und fertig ist die kreative Tanne, die Ihr jedes Jahr aufs Neue dekorieren könnt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cox & Cox (@coxandcox) am

VON ZWEIG ZU ZWEIG

Wer ein bisschen mehr „Baum-Feeling“ möchte, verwendet statt kahlen Ästen einfach Tannenzweige! Ebenfalls einfach Zweige in unterschiedlichen Längen wählen, mit einer Schnur verbinden und fertig ist der minimalistische Weihnachtsbaum. Wer es ganz clean mag, lässt die Zweige ungeschmückt. Alle andere können sich mit Kugeln und Lichterketten austoben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Judit Toth (@scandinavianpoint) am

ES WERDE LICHT

Lichterketten verbreiten sofort weihnachtliche Stimmung und sorgen für eine wohlige Atmosphäre – und das auch ganz ohne Baum. Der Weihnachtsbaum wird in diesem Fall einfach aus einer Lichterkette geformt, die, um Nägel gefädelt, direkt an der Wand oder einer Holzplatte angebracht wird. Anschließend können noch ein paar Kugeln an die Lichterkette gehängt werden. Tipp: Zeichnet den Grundriss des Baumes zuerst dünn mit einem Bleistift auf der Wand oder Holzplatte vor.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ah•Lee•See•Yah (@aliceinwundaland) am

DIE WEIHNACHTSLEITER

Für alle, die eine Holzleiter besitzen, kommt jetzt DIE Idee: Geschmückt mit Weihnachtskugeln, Lichterketten, Zweigen und Co., gibt sie einen tollen Weihnachtsbaum ab. Unter dem Gerüst oder auf den Sprossen lassen sich außerdem wunderbar die Geschenke platzieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DEPOT (@depot_online) am

JUST TAPE IT

Der Weihnachtsbaum aus Washi-Tape ist perfekt für alle, die Weihnachten nicht in den eigenen vier Wänden feiern oder ein geringes Weihnachtsbudget haben, aber trotzdem mit wenig Aufwand für weihnachtliche Atmosphäre sorgen wollen. Alles was man dafür braucht, ist eine leere Wand, Washi-Tape in der Farbe seiner Wahl und ein paar Accessoires zum verzieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jacinta Oxford (@roxyoxy_creations) am

SERVIERT AUF DER ETAGERE

Mit einer Etagere kann man viel mehr machen, als nur Kekse, Obst oder kleine Häppchen zu servieren. Platziert man darauf Weihnachtskugeln, Kerzen, Tannenzweige und andere kleine Deko-Objekte, entsteht daraus eine glamouröse, kleine Weihnachtsbaum-Alternative, die sich toll auf dem Sideboard oder Ess- oder Beistelltisch macht. Perfekt für kleine Räume.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DEPOT (@depot_online) am

DAS WIRD EUCH AUCH INTERESSIEREN

Auf der Christmas World in Frankfurt haben wir noch mehr tolle Christmas-Ideen für Euch aufgespürt – seht selbst. Was in diesem Jahr zu Weihnachten sonst noch angesagt ist, verraten uns die aktuellen Weihnachtstrends auf Pinterest. Damit Ihr nicht planlos ins nächste Jahr startet, gibt es außerdem die schönsten Kalender für 2019.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!