Wir lieben Kosmetik und wer noch dazu eine ausgeprägte Sammelleidenschaft hat, kennt das Problem: Wie bewahrt man als #beautyhoarder seine Produkte stil- und sinnvoll auf? Ein neuer Trend scheint die Lösung zu sein: Beauty Fridges sind Mini-Kühlschränke, in denen bis jetzt hauptsächlich Beauty Bloggerinnen ihre Tiegel und Töpfchen „instaworthy“ aufbewahren. Wir stellen euch den Trend vor!

Die Make-up Kühlschränke im Mini-Format sind streng genommen keine neue Idee. Jeder von uns hat schon mal Beauty-Produkte im Kühlschrank aufbewahrt und kennt Minibars aus Hotels oder die kleinen Kühlschränke für Softdrinks. Nur haben findige Hersteller erkannt, dass sich das Elektrogerät im stylishen Retro-Design mit Pastelltönen und unter Namen wie Beauty Fridge oder Makeup Fridge besser und vor allem auch teurer verkaufen lässt, denn preislich liegen die Mini-Kühlschränke je nach Anbieter zwischen 70 € und bis zu 160 €.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Makeup Fridge | OFFICIAL (@makeupfridge) am

LUKRATIVE ZWECKENTFREMDUNG: BEAUTY FRIDGES SIND NICHTS NEUES

Befeuert durch Influencer, die diese in ihren Kanälen vorstellten und mit den Hashtags #beautyfridge, #makeupfridge oder #skincarefridge im durchdesignten Feed präsentierten, schossen die Verkaufszahlen in der jüngsten Vergangenheit durch die Decke. Die Marke Makeup Fridge gibt es zum Beispiel erst seit 2018, dennoch hat der Instagram Account bereits 61 000 Follower (Stand Oktober 2019), die Mitbewerber Beauty Fridge™ und The Cosmetics Fridge™ kommen immerhin auf um die 20 000, währen der Account Skincare Fridges knapp 9000 Fans zählt. Wobei hier anhand der wenigen Posts auch starke Zweifel an der Echtheit der Follower berechtigt sind. Auch auf YouTube finden sich hunderte Videos zu dem Thema. Das erfolgreichste kommt von „Natalies Outlet“ mit aktuell knapp 800 000 Views:

MACHT ES ÜBERHAUPT SINN, MAKE-UP ZU KÜHLEN?

Das Erfolgsgeheimnis liegt auf der Hand: Die niedlichen Mini-Kühlschränke passen mit ihrer Zuckerwatte-Ästhetik perfekt in den Instagram-Kosmos. Bei all der Liebe zu schönen Dingen, stand am Anfang der Idee aber tatsächlich die Funktion, nämlich Beauty-Produkte sinnvoll aufzubewahren. Allerdings sind sich Experten gerade bei Make-up Produkten wie Foundation und Co. einig, dass diese nicht gekühlt werden müssen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Makeup Fridge | OFFICIAL (@makeupfridge) am

Hautpflegeprodukte hingegen können durch die Lagerung im Beauty Fridge tatsächlich länger frisch bleiben. Das kommt aber auch immer auf das jeweilige Produkt und die Lagerungshinweise an. Vor allem bei natürlichen Inhaltsstoffen wie in Naturkosmetik kann eine kühle Lagerung durchaus sinnvoll sein. Unabhängig davon ist der Frischeeffekt beim Auftragen natürlich sehr angenehm.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von THE COSMETICS FRIDGE ™ ❄️ (@thecosmeticsfridge) am

Unser Fazit zum Trend Beauty Fridges: Wem es allein um die Funktion geht, der ist mit einem regulären (Mini)Kühlschrank ebenso gut beraten. Wer etwas mehr Geld ausgeben kann und auf einen Eyecatcher im Bad oder auf dem Schminktisch setzen will, kann dem Trend der gehypten Mini-Kühlschränke frönen.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Welche Produkte gehören denn nun eigentlich in den Kühlschrank und was solltest du allgemein bei der Lagerung von Kosmetik beachten? Wir verraten es dir. Da man von Kosmetik nie genug haben kann, freuen wir uns besonders über Beauty-Adventskalender. Wir zeigen dir unsere Favoriten. Naturkosmetik ist längst ein eigener Industriezweig. Wie verraten dir die aktuellen Trends der Trends der „grünen Kosmetik“.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!