Burt’s Bees Hautpflege: Bee happy!

[dropcap size=big]D[/dropcap]ie Idee ist einfach, aber zeitgemäßer denn je: „Was Du an Deine Haut lässt, sollte aus dem Besten sein, das die Natur zu bieten hat“. Diesem Motto ist sich die Kultmarke  Burt’s Bees bis heute treu geblieben.

Ich habe drei beliebte Klassiker von Burt’s Bees getestet: Den Beeswax Lip Balm mit Vitamin E & Pfefferminz, die Lemon Butter Cuticle Cream und die Almond & Milk Hand Cream.

Der Beeswax Lip Balm, in seinem klassisch gelben Packaging, duftet intensiv nach frischer Pfefferminze und ist sehr fest in seiner Konsistenz. Beim Auftragen darf man ruhig sparsam sein, denn der Balm ist sehr ergiebig – eine Runde über die Lippen reicht völlig aus. Direkt nach dem Auftragen spürt man das frische, kühle Prickeln der Pfefferminze auf den Lippen – ein kleiner Boost für den perfekten Kussmund!

lippenstift

Für den Natural Look ist der Lip Balm farblos und glänzt nicht auffällig. Durch das Kokosnuss- und Sonnenblumenöl spendet er direkt langanhaltende Feuchtigkeit und macht die Lippen wunderbar geschmeidig und weich.

Der Imker Burt Shavitz ist Namensgeber von Burt’s Bees. Seine Honigbienen lieferten 1991 das Wachs für den ersten Beeswax Lip Balm. Der Lip Balm ist bis heute der Bestseller aus dem Sortiment.

Fazit: Ich bin von der Wirkung des Beeswax Lip Balm sehr begeistert. Meine Lippen fühlen sich gepflegt und geschmeidigt an. Das liegt wohl auch daran, dass viele andere Produkte gar nicht richtig einziehen und scheinbar nur oberflächlich wirken. Der Balm von Burt’s Bees zieht gut ein und durchfeuchtet die Lippen so optimal.

Sieben Jahre später, 1998, folgt die Lemon Butter Cuticle Cream, mit der das Kapitel „Körperpflege“ beginnt. Die Nagelhautpflege ist preisverdächtig – bis jetzt erhielt sie bereits mehrere Preise, wie die Allure Best of Beauty Auszeichnung.

Werbung

cuticle
… und das kann ich nur bestätigen. Zunächst mal passt die hübsche kleine Dose perfekt in jede Tasche und ist ideal für unterwegs. Meine Nagelhaut franst schnell an den Seiten aus, weshalb eine Pflege für zwischendurch genau das Richtige für mich ist. Vor allem, weil die Butter schnell einzieht und keinen öligen Film hinterlässt. Durch das Zitronenöl riecht sie angenehm frisch, aber nicht künstlich.
Die Konsistenz ist sehr fest, so dass auch hier schon eine kleine Menge ausreicht. Bienenwachs und Mandelöl versorgen Nägel und Nagelhaut mit Feuchtigkeit und pflegen sie intensiv.

Fazit: Meine Nagelhaut ließ sich leicht zurückschieben und franste nicht mehr. Bereits nach kurzer Zeit sah sie deutlich gepflegter aus. Bis jetzt habe ich nur Nagelöle benutzt, aber keines hat mir wirklich gefallen, weil die Hände nach jeder Anwendung einfach viel zu fettig waren. Die Lemon Butter Cuticle Cream ist da eine super Alternative. Für ca. 8€ ist sie zwar nicht gerade günstig, aber sie wird lange halten und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zu guter Letzt habe ich noch die Almond & Milk Hand Creme ausprobiert. Die Handcreme kommt im kleinen Glastiegel und sieht genau so hübsch aus wie die Cuticle Cream – der Retro-Look von Burt’s Bees ist einfach stimmig und schön anzusehen.

Wer auf Mandel steht, wird diese Creme lieben! Sie riecht so süßlich lecker nach Mandel, dass man den Tiegel gar nicht mehr schließen will. Die Handcreme ist sehr reichhaltig und pflegt die Haut mit Mandelöl, Aloe Vera und Vitamin E. Die Hände fühlen sich nach dem Auftragen unglaublich seidig und gepflegt an. Außerdem verströmen sie einen unglaublich verführerischen Duft.

handcreme

Fazit: Pflege, Aussehen und Duft haben mich komplett überzeugt. Da man nur wenig braucht, wird die Creme lange halten und ist deshalb mit 12€ zwar nicht günstig, aber noch im Rahmen. Wer Mandel oder Marzipan nicht mag, sollte allerdings die Hände von der Creme lassen, weil der Geruch wirklich sehr intensiv ist. Die Pflegewirkung bei rauen und trockenen Händen ist klasse, aber durch die sehr reichhaltige Formulierung zieht die Creme etwas langsamer ein.

Burt’s Bees ist aber mehr als nur Naturkosmetik: Auch die Themen Umwelt- und Bienenschutz, Artenvielfalt und Nachhaltigkeit, bleiben ein wichtiger Teil von Burt’s Bees. So engagiert sich das Unternehmen bis heute bei vielen hilfreichen Projekten, z.B. mit der Kampagne „Wild for Bees“ oder der Initiative „Deutschland summt„.

Alle Produkte könnt Ihr z.B. bei najoba bestellen. Hier geht’s zum Shop.

Mehr Informationen findet ihr unter: www.burtsbees.de