Sie ist die Königin aller Blumen und strahlt eine natürliche Eleganz aus – die Rose. Nicht nur in der Vase macht sie sich mit ihrer Farbenpracht und den zahlreichen Variationen gut, Rosenprints halten auch Einzug in unseren Kleiderschrank und machen sich in allen Größen und Farben auf Kleidern, Blusen, Accessoires und Co. breit. 

Femininer, eleganter und sommerlicher als mit Rosenprints geht es kaum. Das beweisen sämtliche Designer und Fashionistas und machen die anmutige Blume zum absoluten Must-have Print. Ob als einfaches Printmotiv, Stickerei oder Applikation, ob dezente kleine Rosen oder überdimensionale Blütenmotive, ob in zarten Rosétönen, verführerisch in Purpur oder verspielt und kunterbunten – die Palette der Prints ist so vielfältig wie die Rose selbst und kann ebenso vielfältig kombiniert werden.

© Yumi

© Yumi

SO KOMBINIERST DU ROSENPRINTS

Kleider, Röcke, Blusen, Shirts, Jacken, Schuhe, Taschen, … Die Liste der Kleidungsstücke mit Rosenprints ist beinahe endlos, schließlich passt die Königin aller Blumen auf jedes Lieblingsteil und macht in jeder Kombi eine fantastische Figur. Wichtig ist, dass der Fokus voll und ganz auf das schöne Rosenmuster gelenkt wird. Heißt: Die restlichen Kleidungsstücke halten sich dezent und unifarben zurück.

Kombiniert beispielweise eine lockere helle Bluse mit zartem Rosenprint zu einer hellen Jeans und lässigen weißen Sneakern oder Slippern. Dieser Look wirkt lässig und gleichzeitig sehr feminin. Accessoires peppen das Outfit auf. Das Make-up zu diesem Look: Zarte Nudetöne. Frisur: Lockere Beach-Waves.

Bluse © Saint Laurent um 790 € über mytheresa.com | Jeans © Closed um 180 € über breuninger.com | Slipper © Dune London um 99 € | Ring © Accessorize um 20 €

Bluse © Saint Laurent um 790 € über mytheresa.com | Jeans © Closed um 180 € über breuninger.com | Slipper © Dune London um 99 € | Ring © Accessorize um 20 €

Elegant und feminin wirken Rosenprints nicht nur auf einem Kleid, sondern auch auf einem kurzen Jumpsuit. Ist der Jumpsuit in zarten und hellen Farben gehalten, passen Schuhe und Handtasche in Nude oder einem hellen Roséton perfekt dazu und machen das Outfit Party-tauglich. Funkelnde Ketten, zum Beispiel im Layering-Look betonen das Dekolleté. Das Make-up: Frische Rosétöne.

Jumpsuit © Glamorous um 50 € | Clutch © Dune London um 85 € | Pumps © Buffalo um 100 € über breuninger.com | Halskette © Madeleine Issing Preis auf Anfrage

Jumpsuit © Glamorous um 50 € | Clutch © Dune London um 85 € | Pumps © Buffalo um 100 € über breuninger.com | Halskette © Madeleine Issing Preis auf Anfrage

Rosenprints müssen nicht immer in mädchenhaften Farben sein, auch rote Rosen auf einem dunklen Untergrund sehen toll aus und verleihen der Trägerin einen rockigen Touch. Kombiniert zum Beispiel ein schwarzes Kleid mit folkloristischem Rosenprint zu lässigen Mules, einer Fransentasche und beispielsweise einer Sonnenbrille. Das Make-up: Wie wäre es mit dunklen Lippen? Frisur: Vom angesagten Sleek-Look über verruchtes Sexture-Hair bis hin zu einem Messy-Bun ist alles erlaubt.

Kleid © Zara um 60 € | Mules © NLY Shoes um 24 € über nelly.de | Tasche © Pieces um 60 € über nelly.de | Sonnenbrille © Bijou Brigitte um 10 €

Kleid © Zara um 60 € | Mules © NLY Shoes um 24 € über nelly.de | Tasche © Pieces um 60 € über nelly.de | Sonnenbrille © Bijou Brigitte um 10 €

Wer die Rosenprints dezent halten, aber doch für einen Hingucker-Effekt sorgen will, liegt mit Schuhen und Accessoires im Rosenprint genau richtig. Auch hier gilt: Die Rosen stehen im Fokus! Auf einen wilden Mustermix sollte auch verzichtet werden.

DAS WIRD DIR AUCH GEFALLEN

Neben Rosen- und anderen Blumenprints sind auch paradiesische Tropical-Prints ideal für die (noch verbleibenden) Sommertage. Im Herbst und Winter hingegen wird es wilder, denn der tierisch gute Leo-Print hält Einzug in unseren Kleiderschrank. Wer den Sommer noch nicht gehen lassen will, findet hier Stylingstipps, um Sommeroutfits winterfest zu machen.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!