Unser Lieblingsstoff geht jetzt im wahrsten Sinne des Wortes in die Verlängerung: Denim-Röcke in Maxilänge avancieren aktuell nicht nur zu unserem ganz persönlichen Fashion-Darling, sie sind auch echte Styling-Wunder und schaffen perfekt den Spagat zwischen lässig und elegant. Wir zeigen euch unsere 3 Favoriten – Stylingtipps inklusive!

Ob Mini, Midi oder Maxi: Röcke stehen auch in 2017 wieder ganz oben auf unserer Shopping-Liste. Das Schöne: Aktuell zeigen sie sich so facettenreich wie nie – mit floralen Mustern, asymmetrischen Schnitten, verspielten Volants oder in Metallic-Tönen. Weiterhin ganz hoch im Kurs steht auch der Denim-Rock und das vorzugsweise mindestens in Midi-, aber am liebsten in Maxi-Länge.

Maxirock aus DenimKein Wunder, denn die Röcke in XL-Länge sind nicht nur herrlich bequem, sondern auch echte Figurschmeichler und ideal für alle, die noch an ihrer Bikinifigur feilen wollen. Das dürfte viele überraschen, denn leider hält sich nur allzu hartnäckig das Gerücht, dass die langen, Jeans-Röcke insbesondere für kleine Frauen unvorteilhaft und alles andere als sexy seien. Das Gegenteil ist jedoch der Fall, wenn man sie richtig kombiniert.

WENIG AUFWAND, MAXIMALER STYLE

Die Denim-Maxiröcke benötigen nur wenige Zutaten für das perfekte Outfit. Genau genommen zaubern sie bereits mit einem simplen Basic-Shirt ein großes WOW! Kann die Kleiderfrage tatsächlich so einfach sein? Ja, sie kann. Monochrome T-Shirts, Sweatshirts oder auch leichte Stickpullover sind wie gemacht für die auffälligen Maxiröcke. Wer es jedoch etwas femininer und ausgefallener mag, kombiniert eine Bluse oder ein Oberteil aus Spitze zum Rock und schafft so den Spagat zwischen leger und elegant.

Stylingtipp Denim-MaxirockT-Shirt von MANGO, ca. 10 Euro (Alternative hier) | Rock von Kings of Indigo, ca. 130 Euro über zalando.de | Sneaker Stan Smith von adidas Originals, ca. 100 Euro über Nelly.de

Stylingtipp MaxiröckeBluse von ESPRIT (coming soon!) | Rock von Dr. Denim, ca. 65 Euro über zalando.de | Schuhe von ZARA, ca. 40 Euro

SMARTER FIGURSCHMEICHLER

Das Beste ist: Kleine Problemzonen werden mit Maxiröcken in A-Linie fließend umspielt. Um den Körper optisch zu strecken, sollte der Rock unbedingt auf Taille getragen und das Oberteil in den Bund stecken werden. Betont man zudem die Taille mit einem Gürtel, zaubert das eine sexy Silhouette. Möchtet Ihr das Oberteil über dem Rockbund tragen? Dann solltet Ihr darauf achten, dass es nicht zu lang ist. Ideal sind Top und Shirts, die maximal bis zur Hüfte reichen, sonst wird der Look zu unförmig. Übrigens der Used-Look oder innovative Waschungen werden bei den Denim-Maxiröcken nur sparsam eingesetzt – einfache Light oder Dark Denim-Kreationen sind jetzt besonders angesagt!

Stylingtipp MaxiröckePullover von ZARA, ca. 40 Euro | Rock von Nümph, ca. 70 Euro über zalando.de | Schuhe von ZARA, ca. 60 Euro

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Auch asymmetrische Röcke avancieren im F/S 2017 zum neuen Mode-Liebling. Kein Wunder, sie sind nicht nur Fashion-Statement par excellence, sondern beherrschen mit wenig Aufwand den Balanceakt zwischen elegant und lässig. Mehr dazu erfahrt Ihr hier! Der (Micro-) Mini aus der 80ern feiert aktuell sein Comeback. Wir zeigen Euch, wie man die knappen Röcke kombinieren kann und worauf man beim Styling unbedingt achten sollte.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!