H &M hat bei der Benefiz-Gala 2017 des Costume Institute am Metropolitan Museum of Art maßgeschneiderte Looks für Nicki Minaj, Future, Ashley Graham, Joe Jonas, Jourdan Dunn, Sasha Lane und Stella Maxwell entworfen.

Als Inspirationsquelle diente dem Designteam von H&M die diesjährige Ausstellung des Costume Institute Rei Kawakubo/Comme des Garçons: Art of the In-Between. Das Team entwarf einzigartige Looks, die viele der wiederkehrenden Themen von Kawakubo aufgriffen. Dazu zählten Dekonstruktion, untergrabene Tradition und Asymmetrie, gepaart mit dem Charme von Schleifen, Blumen und Polka-Dots. Dabei wurde jeder Look speziell für diesen exklusiven Modeabend kreiert. Bei der dritten Teilnahme an der Wohltätigkeitsgala des Costume Institute in Folge war H&M besonders über das Thema dieses Jahres erfreut, da man bereits für die H&M Designerkollektion 2008 mit Comme des Garçons zusammengearbeitet hatte.

Rapperin und Sängerin Nicki Minaj trug ein Kleid aus transparentem Tüll mit einer langen Schleppe mit extravagantem, ungesäumtem Seidentaft und Rosen aus schwarzem Vinyl, die am Saum und unter der Schleppe befestigt waren. Das Kleid wurde von einem schulterfreien Kimono-Top aus Duchesse-Seide gehalten und der Obi-Gürtel aus Leder zeigte eine Maske mit dem Konterfei von Kawakubo. Die Schleppe war mit schwarzen und roten Strahlen verziert, wobei sich ein roter Streifen mit Swarovski-Kristallen bis über die Vorderseite erstreckte.

nicki minajDas Model Ashley Graham trug ein Korsagenkleid, bei dem Kawakubos Interesse, das Innenleben von Kleidung zu zeigen, zum Ausdruck gebracht wurde. Eine cremefarbene Korsage wurde leicht dekonstruiert, während ein langer Rock aus roter Seide mit Stäbchen verstärkt und mit Haken geschlossen wurde. Beide Teile waren mit üppigen Rüschen aus dunkelrotem Seidenorganza versehen.

ashley graham hmDas Model Jourdan Dunn trug ein schmeichelndes Kleid, das mit dem Thema der Neuinterpretation und dem Unterwandern traditioneller Kleidung spielte. Das Oberteil aus cremefarbenem Hemdenstoff auf Seidentaft wirkte, als würde es einem Baumwollmieder entstammen, und der navyfarbene Rock aus einem neu interpretierten Anzugstoff mit Nadelstreifen war asymmetrisch geschnitten und lief zu Schleifen zusammen.

jourdan dunn hmDie Schauspielerin Sasha Lane trug ein transparentes Kleid mit netzähnlicher Struktur, das mit unterschiedlich großen Polka-Dots verziert war, eines der Schlüsselmotive von Kawakubo. Das Kleid wurde von einem transparenten, stäbchenverstärkten Oberteil mit schwarzen Swarovski-Kristallen gehalten und verfügte über verspielte Punkte aus taktilen Materialien wie Bast und Samt.

sasha lane hmDas Model Stella Maxwell trug ein Kleid aus biologischem Seidenchiffon, das über und über mit Perlensträngen bedeckt war. Die Perlen, die zunächst von einer mehrreihigen Kette ausgehen, die den freien Rücken bedeckt, kreuzen sich über der Brust und bilden die Linien eines Reifrocks im Kleid, bevor sie fließend den Körper sanft umspielen.

stella maxwell hm„Es war uns von H&M eine Ehre, diese von Rei Kawakubo/Comme des Garçons inspirierten Looks zu entwerfen, denn schließlich zählt sie zu den wichtigsten und einflussreichsten Designern der Modebranche. Jeder H&M Look wurde vollständig nach Maß gefertigt, wobei wir uns sowohl an der kreaktiven Welt Kawakubos als auch an dem Stil unserer Gäste orientierten“, sagt Pernilla Wohlfahrt, Head of Design und Creative Director von H&M.

Quelle: H&M // Bildquelle: Getty Images

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!