Balance halten: Pflege und Make-up bei Mischhaut

Normale Haut, sensible Haut, trockene Haut, ölige oder Mischhaut – unsere Hauttypen sind so unterschiedlich wie wir und haben unterschiedliche Bedürfnisse. Während trockene Haut viel Feuchtigkeit braucht, sollte bei einer öligen Haut zu entfettenden Reinigungsgels und einer leichten Tagespflege gegriffen werden. Klingt alles ganz simpel. Bei einer Mischhaut hingegen wird es schon etwas komplizierter, denn sie ist eine Kombination aus zwei Hauttypen – entweder normaler und öliger Haut oder trockenere und öliger Haut – und bedarf deshalb spezieller Pflege- und Beautyprodukte.

Trockene Wangen-Partien und Trockenheitsfältchen um die Augen, dafür aber eine glänzende, teils großporige und zu Unreinheiten neigende T-Zone (Stirn, Nase, Kinn)? Wenn Deine Haut diese Merkmale aufweist, gehörst du mit großer Wahrscheinlichkeit zum Typ Mischhaut. Die trockenen Zonen im Gesicht schreien nach Feuchtigkeit, während die öligen Zonen vom überschüssigen Talg befreit werden wollen. Aber welche Pflege sollte man bei einer Mischhaut nutzen und welches Make-up ist geeignet? Wir erklären, wie Du Deine Mischhaut in die richtige Balance bringst.

mischhaut

REINIGUNG VON MISCHHAUT

Selbstverständlich ist auch bei einer Mischhaut die Reinigung das A und O. Die T-Zone muss sanft entfettet werden, gleichzeitig soll den trockenen Hautpartien aber keine Feuchtigkeit entzogen werden. Reinige Deine Haut am besten morgens und abends mit lauwarmen Wasser und einem milden Waschgel oder einer milden Reinigungslotion. Die T-Zone kann anschließend mit einem beruhigenden und entzündungshemmenden Gesichtswasser geklärt werden.

gesichtsreinigung

Ein bis zwei Mal pro Woche ist ein Peeling genau richtig, um die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien, sie porentief zu reinigen und die Durchblutung anzuregen. Achte bei der Wahl des Peelings darauf, dass dieses besonders feine Partikel hat oder greif zu einem Enzympeeling und konzentriere Dich beim Peelen besonders auf die T-Zone.

PFLEGE VON MISCHHAUT

Bei der Pflege von Mischhaut ist es in erster Linie wichtig den Feuchtigkeitshaushalt der beiden Hautpartien auszugleichen – Die Pflege sollte also sowohl die trockenen Hautpartien mit Feuchtigkeit versorgen, gleichzeitig aber für die öligen Partien nicht zu reichhaltig sein, da dies zu Unreinheiten und Pickeln führen kann. Wichtig: Auch die öligen Partien brauchen Feuchtigkeit, allerdings nicht in Form von fetthaltigen Produkten! Die meisten Beauty-Labels haben speziell auf die Mischhaut abgestimmte Cremes, die in der Lage sind trockene Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und gleichzeitig die Talgproduktion der öligen Haut zu regulieren und sie zu mattieren. Solche Cremes enthalten zum Beispiel Zink, Silizium, Melisse, Rosmarin oder Kamille, die ausgleichend wirken. Auch Produkte mit Urea sind aufgrund ihrer leichten und fettarmen Formulieren super für Mischhaut geeignet.

gesichtspflege-mischhaut

Bei besonders stark ausgeprägter Mischhaut ist es empfehlenswert mit zwei unterschiedlichen Produkten – einmal für normale bzw. trockene Haut und einmal für ölige Haut – zu pflegen. Gönn Deiner Haut zudem ein bis zweimal pro Woche eine Gesichtsmaske. Bei Mischhaut ist vor allem der Beautytrend Multi Masking bestens geeignet, bei dem mit unterschiedlichen Masken für unterschiedliche Hautpartien gearbeitet wird. Achte darauf, auf die trockenen Zonen eine reichhaltig-nährende Maske aufzutragen und für die öligen Partien eine mattierende Maske zu benutzen.

MAKE-UP FÜR MISCHHAUT

Ist die Haut gereinigt und die zwei Partien dank richtiger Pflege optimal vorbereitet, ist auch das Make-up kein Problem mehr. Beim Make-up ist es wichtig, kein ölhaltigen Produkte zu verwenden, da diese die Haut nur noch mehr zum Glänzen bringen. Ölfreie Foundations und Mineral-Make-up sind gut für Mischhaut geeignet. Anschließend kann die T-Zone mit einem antibakteriellen Puder oder einem Puder auf Reisbasis überdeckt werden. Diese mattieren den Teint, saugen überschüssiges Fett auf und verringern die Bildung von Hautunreinheiten.

make-up-foundation-bei-mischhaut

Da die T-Zone meist im Laufe des Tages jedoch wieder unerwünschten Glanz bekommen kann, kann mit sogenannten Blotting Papern nachgeholfen werden. Diese werden einfach auf die öligen Stellen gedrückt, saugen den überschüssigen Talg auf und verleihen dem Teint wieder ein mattes Finish.

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Multi Masking – Was genau das ist und wie der Beautytrend funktioniert, erklären wir HIER. Gesichtsöle sind übrigens nicht nur für trockene Haut ideal. Auch ölige Haut und Mischhaut kann von bestimmten Gesichtsölen profitieren, wie zum Beispiel von Hagebuttenöl.