Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch gesund. Wer jeden Morgen ein Glas warmes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone trinkt, tut seinem Körper etwas Gutes. Denn Zitronen sind ein wahres Wundermittel, wenn es um unsere Gesundheit geht. Wir haben für Euch einige Gründe zusammengestellt, warum ihr warmes Wasser mit Zitrone in Euer morgendliches Ritual einbauen solltet. 

Für ein starkes Immunsystem
Zitronen haben einen hohen Gehalt an Vitamin-C. Dieses stärkt das Immunsystem, ist ein wichtiger Bestandteil gesunder Knochen und Bindegewebe und wirkt sogar entzündungshemmend. So trägt es außerdem dazu bei, dass die Erholung und Heilung von Stress und Verletzungen verbessert wird. Zudem enthalten Zitronen wichtiges Potassium, was dafür verantwortlich ist, Gehirn und Nervenfunktionen zu stimulieren.

Entgiftung für den Körper
Warmes Wasser mit Zitrone stärkt die Leber, die das wichtigste Entgiftungsorgan unseres Körpers ist, und hilft ihr dabei, Giftstoffe aus unserem Körper zu schwemmen. Außerdem reguliert das Zitronenwasser die Verdauung auf sanfte Weise. Hilfreich ist hierfür unteranderem der Inhaltsstoff Pektin.

Für eine schöne Haut 
Das Vitamin C in der Zitrone ist nicht nur gut für unser Immunsystem, sondern auch für unsere Haut. In Kombination mit Antioxidantien, die ebenfalls in Zitronen enthalten sind, hilft es Falten und Hautunreinheiten zu reduzieren. Das Blut wird von Giftstoffen gesäubert, was dabei hilft die Haut rein zu halten.

Als Fitness-Drink
Nach einem Workout kann Zitronenwasser anstelle eines  Sportdrinks getrunken werden. Es stellt den Salzhaushalt des Körpers wieder her und erfrischt. Durch seinen hohe Menge an Pektin kann es auch als natürlicher Appetitzügler dienen und Heißhunger vermindern. Durch ihren hohen basischen Anteil, können Zitronen außerdem die Gewichtsreduktion unterstützen.

© -101PHOTO-, iStock.com

Das Rezept für den morgendlichen Zitronen-Cocktail ist einfach und dazu noch günstig. Ihr braucht bloß warmes Wasser und eine halbe Zitrone. Kocht das Wasser am besten auf und lasst es in einem Glas abkühlen, bis es eine angenehm warme Temperatur erreicht hat. Presst eine halbe Zitrone aus, verrührt den Saft mit dem Wasser und trinkt es aus. Wem das zu sauer ist, kann ein wenig Honig hinzufügen. Wichtig ist, dass ihr das Zitronenwasser noch vor dem eigentlich Frühstück zu Euch nehmt. Im Idealfall lasst ihr ungefähr eine halbe Stunde bis zum Frühstück vergehen.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!