Für den Frische-Kick par excellence sorgen diesen Herbst/Winter samtige Creme Rouges. Sie lassen den Teint nicht nur frischer wirken, sondern spenden der trockenen Herbsthaut auch zusätzliche Feuchtigkeit. Die cremigen Schönmacher lassen sich perfekt verblenden und bringen den Teint zum Leuchten.

FEUCHTIGKEIT UND FARBE IN EINEM

Gerade im Herbst/Winter profitiert die eher trockene Haut von den cremigen Texturen der Cream Blushes, die gleichsam mit der Haut verschmelzen und sich mühelos verblenden lassen. Während das pudrige Pendant Hautschüppchen und trockene Stellen noch zusätzlich betonen kann, und das Rouge fleckig erscheinen lässt, schenkt die cremige Variante mit ihren hochwertigen Pflanzenölen und -buttern, Bienenwachs und Vitaminen der Haut einen zusätzlichen Pflegebonus. Die zarten Cremes lassen sich ohne Farbverlust verblenden und liefern mit pflanzlichen Inhaltsstoffen nicht nur eine gesunde Röte, sondern pflegen die Haut mit feuchtigkeitsspendenden und verjüngenden Wirkstoffen.

Die cremigen Schönmacher sorgen außerdem für einen Hauch Farbe auf den Lippen – das spart Platz in der Make-up-Bag und ist ideal für ein Touch-up zwischendurch.

creme rouge©Becca Beach Tint Rouge in Watermelon, um 25 Euro über douglas.de | ©Neve Cosmetics Blush Garden in Monday Rose, um 9 Euro über najoba.de | ©L.O.V Dewy Blush Stick in 01 Daring, um 8 Euro | ©benefit gogo tint, um 33 Euro über ludwigbeck.de | ©ILIA Beauty Multi-Stick in At Last Dusty Rose, um 36 Euro über greenglam.de | ©RMS Beauty lip2cheek in Illusive, um 39 Euro über greenglam.de  | ©Kjaer Weis Cream Blush in Embrace, um 49 Euro über amazingy.com | ©Shiseido Minimalist WhippedPowder Blush in 01 Sonoya, um 40 Euro über douglas.de | ©Catrice Wow Drops Bronzing Blush in C02 Sunkissed Rose, um 7 Euro | ©Bobbi Brown Pot Rouge For Lips and Cheeks in Blushed Rose, um 30 Euro über douglas.de | ©Tata Harper Skincare Volumizing Lip and Cheek Tint in Very Sweet, um 36 Euro über amazingy.com

kjaer weis rouge

©Kjaer Weis

TIPPS FÜR DIE RICHTIGE FARBE

1.) Frauen mit hellerem Teint sollten besser zu Rot-Tönen greifen. Rosenholz und helles Pink passen hier besonders gut, aber auch gelbliche oder goldige Rottöne schmeicheln der hellen Haut. Blaustichige Rougetöne sollte man allerdings vermeiden, weil sie den Teint unvorteilhaft wirken lassen. Frauen mit heller Haut und hellen Haaren sollten ihr Gesicht mit Apricottönen betonen – das sieht besonders frisch und erholt aus. Kräftige Rottöne stehen ihnen auch, sind aber eher was für ein glamouröses Abend-Make-Up.

2.) Warme Hauttöne vertragen dunklere Nuancen wie Terracotta oder Rouge in Goldtönen. Das schafft gleichzeitig auch einen bronzigen Urlaubs-Look.

3.) Dunkle Haut betont man mit hellen, knalligen Farben wie Pink oder Orange. Auch dunkles Rot kann sehr edel wirken.

4.) Die Natur weiß es am besten: Wer unsicher ist, welcher Ton ihm am besten steht, kneift sich in die Wange und folgt der natürlichen Rötung.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Neuester Trend für den Beauty-Schlaf sind Overnight Patches. Die Pflegepflaster mit geballter Wirkstoffpower glätten die Haut über Nacht. Um die Hautbarriere zu stärken und Rötungen sowie trockene Stellen zu vermeiden, werden Cold Creams jetzt wieder zum Must-have im Beautycase. Feminine Kurzhaarschnitte und pflegeleichte Frisuren gehören zu den Frisurentrends 2019. Für Abwechslung sorgen urbane Streetstyle-Einflüsse, die sich in einer Neuinterpretation des Vokuhilas äußern.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!