Funktionalität und Trendbewusstsein sahen nie besser aus: Gummistiefel sind schon lange nicht mehr nur das Markenzeichen von Gärtnern oder Fischern – mittlerweile schmücken sie die Füße von Fashionistas, Stars und Streetstyle-Bloggern. Mode und Gummistiefel schließen sich jetzt nicht mehr aus: Mit aufregend neuen Designs machen Labels wie Burberry, Valentino oder Hunter den Wellington zum It-Piece. Wir haben uns ein paar der Modelle für Euch angeschaut.

Gummistiefel oder auch „Wellingtons“ genannt – nach dem britischen Duke of Wellington – haben den Sprung auf den Catwalk geschafft. Der klassische Arbeiterschuh ist durch tolle Farbkombinationen, Detailverliebtheit und kreativen Designakzenten zu einem absoluten Trendteil geworden. Während Herren-Gummistiefel relativ schlicht im Design sind, überzeugen Damen-Wellingtons mit einer Vielfalt an Mustern, Prints und Farben. Von schwarzen Lack-Designs bis Blumenprints sind der Individualität keine Grenzen gesetzt.


Zur Festivalzeit sind Gummistiefel immer gern gesehene Begleiter und vor allem bei Trendsettern Pflicht. Aber nicht nur da: Stars wie Liv Tyler , Julia Roberts oder Amanda Seyfried tragen Wellingtons lässig zum Shoppen.

©Cuckooland

©Cuckooland

Gummistiefel lassen sich prima zu Kleidchen, Tuniken, Leggings oder Denim-Shorts kombinieren, aber auch ganz klassisch zu Jeans und Mantel. Je nach Look sollte das Bein schmal sein, Stiefel und Oberteile dann wieder etwas lockerer. Grobstrick, Capes, Mäntel und dicke Schals machen den Look lässig und trendig.

Outfits erhalten das gewisse Etwas mit einem coolen Gummistiefel, auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht etwas klobig wirkt. Mit dem richtigen Design wird er zum todschicken Mode-Accessoire. Dafür sorgen die unterschiedlichen Formen: Den Gummistiefel gibt’s als Halbschuh oder sogar mit Absatz. Im Modehimmel ist alles erlaubt, auch wenn die Funktionalität etwas leidet.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!