Der Klassiker unter den Mänteln macht sich wieder für seinen Auftritt bereit: Der Trenchcoat ist und bleibt unser Mode-Liebling in den Übergangszeiten. Ein zeitloses Fashion-Piece, das jede Saison auf’s Neue angesagt ist und sich zu den aktuellsten Trends kombinieren lässt. Mit ihm sieht man immer classy und perfekt angezogen aus – ob zu Jeans und Sneakern oder Bleistiftrock und High Heels. Auch jetzt im Frühling holen wir ihn wieder raus und versprühen Charme und Eleganz auf dem Weg ins Büro, beim Cocktail-Empfang oder beim Sonntagsspaziergang.

Der Trenchcoat ist nicht irgendein Trend, den alle mitmachen. Er ist DER Modeklassiker schlechthin und das Must-have jedes Kleiderschranks. Seit Jahrzehnten wird er von Stilikonen wie Marlene Dietrich, Audrey Hepburn oder Sarah Jessica Parker getragen, die ihm den Ruf des Alt-Herren-Mantels ein für alle Mal ausgetrieben haben.

Burberry-trenchcoat

©Burberry

Diese Ikone der Mode will natürlich richtig getragen werden. Ein Trenchcoat wird nicht zugeknöpft, weil er offen am besten aussieht. Einfach den Gürtel am Rücken zusammenbinden oder seitlich hängen lassen. Wenn es allerdings doch mal kühler wird, kann man ihn vorne übereinander legen und mit dem Gürtel zuknoten. Aber bitte keine Schleife, sondern einen anständigen Knoten machen wie ihn die Pariserinnen tragen. Ein lässig Statement setzt man, wenn der Trench einfach über den Schultern getragen wird. So blitzt das Outfit noch hervor und es bleibt trotzdem warm.

Trench über den Schultern

©G-Star

Auch die Länge ist bei einem Trenchcoat entscheidend, genau wie die Farbe. Der klassische Mantel ist natürlich beigefarben und geht ungefähr bis zum Knie. Diese Variante ist zeitlos und immer schick. Kürzer als bis über’s Knie sollte der Trench nicht sein, denn das kann schnell spießig wirken und das lockere, sportliche Feeling geht verloren.

Trenchcoat von G-Star

©G-Star

Im Frühling 2016 präsentiert sich der Trenchcoat aber etwas farbenfroher. Neben dem klassischen Beige können auch Farben wie Rosé Quartz, Rot oder Grün, und Stoffe wie Seide, Velourleder oder Denim getragen werden. Blumenprints wie bei Oscar De La Renta sind besonders schöne Vorboten für den Frühling und Sommer.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!