Was haben Kate Moss, Gwyneth Paltrow und die Spice Girls gemeinsam? Sie alle trugen in den 90ern mit Vorliebe Spaghetti-Träger-Tops. Jetzt feiern die minimalistischen Oberteile ihr Comeback – wie man sie stylt und was man bei den freizügigen Must-haves beachten sollte, verraten wir Euch jetzt!

Minimalistische Looks, schnörkellose Schnitte, monochrome Farben: die 90er waren die Ära der Basics. Über 25 Jahre später ist der modische Minimalismus zurück – mit im Gepäck: Spaghetti-Träger-Tops. In den Nineties gehörten sie in jede gut sortierte Garderobe, denn sie waren vielseitig kombinierbar und gewährten den Blick auf eine sexy Schulterpartie. Es war also fast zu erwarten, dass die zarten Oberteile mit der anhaltenden Nostalgie-Welle jetzt wieder direkt in unseren Kleiderschrank schwappen.

CLEANE SCHNITTE, NEUE MATERIALIEN

Doch das modische Comeback der Spaghetti-Träger-Tops – neuerdings auch „Camisole“ genannt – geht nicht ohne ein kleines Make-over einher. Geändert haben sich nämlich nicht nur die Materialien, sondern insbesondere auch die Schnitte. Auch, wenn der typische Baumwollstoff weiterhin zum Einsatz kommt, sind die neuen Modelle vorwiegend aus Satin, Chiffon oder Seide. Der Ausschnitt ist gerade geschnitten – minimalistisch und clean. Das nimmt den Tops den aufreizenden Look und macht sie trendiger.

DAS GEHT, DAS GEHT NICHT

Keine Frage, mit Spaghetti-Trägern wird es sexy. Zumindest in der Theorie, denn in der Praxis sieht das oftmals anders aus: neben den Trägern kommen nämlich in der Regel auch noch die des BHs zum Vorschein. Übrigens, auch transparente BH-Träger machen diesen Umstand nicht besser, denn wirklich unsichtbar sind sie nicht. Idealerweise verzichten man also entweder gleich auf den BH oder entscheidet sich für die trägerlose Variante im passenden Farbton.

Stylingtipp Spaghetti-Träger-Top

Top von Stradivarius, ca. 13 Euro | Jeans von MONKI, ca. 40 Euro | Ohrringe von Stradivarius, ca. 10 Euro | Schuhe von ZARA, ca. 40 Euro | Lippenstift von Shiseido rouge rouge „Ruby copper“, ca. 29 Euro

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Overalls sind echte Solotalente – man braucht in der Regel nicht mehr, als ein schönes Paar Schuhe, um mit ihnen immer gut angezogen zu sein. Doch auch, wenn sie den Wow-Effekt im Alleingang zaubern, gibt es angesagte Styling-Kombinationen, die den Einteilern zusätzliche Raffinesse verleihen können. Hier kommen unsere drei Vorschläge! Nachdem Reißverschlüsse längst nicht mehr nur funktional sind, sondern (dem Athleisure-Trend sei dank) auch ihre dekorative Seite immer wieder unter Beweis stellen, ziehen jetzt die Knöpfe nach. Das sind die schönsten Trendteile mit Knopf!

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!