Lautet Dein Vorsatz für das neue Jahr auch, mehr Sport zu treiben? Herzlichen Glückwunsch, richtige Entscheidung. Sport ist wichtig für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden, aber während unseres Workouts wollen wir nicht nur schwitzen, sondern auch gut aussehen. Glücklicherweise haben Labels und Designer Sportswear schon lange auf dem Radar – bestes Beispiel ist adidas by Stella McCartney. Wir haben uns die aktuelle Sportswear mal genauer angeschaut.

Die Zeiten, in denen die Sportkleidung nur funktional und praktisch sein sollte, sind vorbei – Style und Individualität stehen jetzt im Vordergrund. Bei den Kleidungsstücken weiß man manchmal gar nicht, ob man sie zum Sport oder im Club anziehen soll.

©adidas Originals by Mary Katrantzou

©adidas Originals by Mary Katrantzou

Sportliche Mode und Mode für den Sport sind mittlerweile trendiger denn je. Hoodies, Turnschuhe, Caps oder Jogginghosen gehören schon lange nicht mehr nur ins Gym, sondern haben auch den Weg in unseren Kleiderschrank gefunden. Wer also für 2016 zusätzliche Motivation braucht, sollte sich vielleicht ein stylisches Sport-Outfit zulegen.

Tipps

1.) Achtet darauf, dass Euer Workout-Outfit atmungsaktiv ist und die entstehende Feuchtigkeit über die Kleidung abgegeben wird. Kunstfasern sind dafür besonders gut geeignet.

2.) Verwendet bei der Wäsche niemals Weichspüler, denn die Inhaltsstoffe können die Gewebestruktur verkleben und damit die Atmungsaktivität der Funktionskleidung mindern. Sportbekleidung wird auf außerdem auf links gewaschen.

2.) Sport-BHs sorgen für Halt und Stabilität der Brust. Low-Impact-BHs sind für Sportarten mit geringer Belastung für den Busen geeignet – etwas Yoga. Für’s Walken sollten man einen Medium-Sport-BH nutzen und beim Tennis oder Joggen einen High-Impact-Bra. Achtet auf die richtige Größe!

3.) Je nach Sportart sollte Eure Kleidung genau passen, damit sie bei den Übungen nicht stört.

4.) Die genaue Passform und Größe ist besonders bei Sportschuhen wichtig. Vor allem Jogger sollten sich in einem Sportgeschäft beraten lassen, denn falsche Schuhe können Rückenprobleme und Verspannungen mit sich bringen.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!