Augen sind das Tor zur Seele eines Menschen. Bereits ein Blick in die Augen eines anderen kann uns verraten, ob uns dieser Mensch sympathisch ist, ob er vertrauenserweckend ist oder eben auch nicht. Dabei spielt nicht nur die Augenfarbe eine Rolle, sondern auch die Form. Große Augen sind oftmals faszinierend, ausdrucksstark und sorgen wortwörtlich für einen Blickfang. Wer keine großen Augen hat, kann mit einigen Tricks ganz einfach nachhelfen. 

Zunächst sollten die Augen optimal vorbereitet werden, denn dunkle Augenringe lassen die Augen kleiner und lebloser wirken. Ein Concealer kann hier wahre Wunder bewirken, denn er kaschiert dunkle Schatten, hellt die Augen optisch auf und öffnet den Blick. Am besten wählt man hier eine Farbe, die einen Ton heller ist, als die natürliche Gesichtsfarbe. Aber auch mit bunten Concealern lässt sich wunderbar tricksen. Ebenso ist ein makelloser und möglichst mattierter Teint ideal, um die Aufmerksamkeit ganz auf die Augen zu lenken.

Augen größer schminken

© iStock.com/ bowie15

Perfekt gezupfte Augenbrauen
Augenbrauen bilden den Rahmen für die Augen und sollten deshalb stets gepflegt sein. Die Brauen sollten also regelmäßig gezupft und mit einem Bürstchen in Form gebracht werden. Lücken können mit einem Augenbrauenstift oder -puder aufgefüllt werden. Für eine längere Haltbarkeit kann anschließend noch ein Gel aufgetragen werden, dass Farbe und Härrchen fixiert.

Werbung
Perfekte Augenbrauen

© iStock.com/ deniskomarov

Die Wahl des Lidschatten 
Heller Lidschatten auf dem beweglichen Lid bringt die Augen ganz besonders zum Strahlen. Vor allem, wenn man die schimmernde Variante wählt, denn diese vergrößert die Augen optisch durch die Lichtreflexe. In die Lidfalte wird anschließend ein dunkler Lidschatten, vorzugsweise in Braun gesetzt. Das lässt die Augen zusätzlich größer wirken. Dabei wir der Lidschatten in der Mitte der Lidfalte angesetzt und sowohl nach außen als auch nach innen gezogen. Achtet darauf die Linie gut zu verblenden. Vor allem zum inneren Augenwinkel hin, sollte die dunkle Farbe möglich blass werden.

Weißer Kajal
Ein weißer Kajal-Stift zaubert im Nu einen frischen und wachen Blick. Wenn man also weißen oder alternativ auch nudefarbenen Kajal auf die Wasserlinie (das ist das Innenlid der unteren Wimpern) gibt, wird das Weiß der Augen betont und die Augen wirken optisch größer. Schwarzer Kajal auf der Wasserlinie bewirkt übrigens genau das Gegenteil.

Weißer Kajal öffnet den Blick

© iStock.com/ ValuaVitaly

Wimpernzange
Auf manche wirkt dieses „Instrument“ furchteinflößend, dabei ist es doch so nützlich. Mit einer Wimpernzange kann man den Wimpern den nötigen Schwung verleihen – das öffnet den Blick und lässt die Augen gleich wacher und größer erscheinen. Wichtig: Erst biegen, dann tuschen!

Tuschen, tuschen, tuschen
Sicherlich hat das jede Frau schon einmal erlebt: Einmal ohne Mascara das Haus verlassen und schon kommen besorgte Fragen nach der Gesundheit. Ganz wichtig also für strahlende Augen – Mascara benutzen! Ideal ist natürlich eine Mascara, die den Wimpern Länge und Volumen schenkt. Die Mascara wird sorgfältig auf die oberen und unteren Wimpern aufgetragen und schon strahlen die Augen.

Mascara für strahlende Augen

© iStock.com/ puhhha

Übrigens: Auch Brillenträgerinnen können mit diesen Tipps ganz einfach tricksen 😉

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!