In unserer großes Test-Reihe von elektrischen Reinigungsbürsten konnte uns unter anderem die FOREO LUNA™2 voll und ganz überzeugen. Deshalb haben wir auch die jüngste Entwicklung, die LUNA™ go, eine ultraportable Variante der LUNA™ 2, genauer unter die Lupe genommen. Ebenfalls aus Silikon verspricht die handliche Reinigungsbürste nicht nur eine optimale Reinigung, sondern besitzt ebenso wie die große Schwester auch einen Anti-Aging-Modus, der gegen Fältchen helfen und das Gesicht straffen soll. 

Die schwedische Beauty-Marke FOREO konnte mit ihrem preisgekrönten LUNA™ Hautpflege-Sortiment weltweiten Erfolg verzeichnen. In den letzten zwei Jahren wurde die LUNA Palette in Design und Technologie weiterentwickelt und mit noch leistungsstärkeren Modellen erweitert. Die jüngste Entwicklung ist die LUNA™ go, die neben der LUNA™ play – das kleinste Gerät aus dem Sortiment ist, jedoch praktisch alles kann, was die LUNA™2 auch kann.

foreo-luna-go

BÜRSTE UND ANWENDUNG 

Die Silikonbürste verfügt über eine T-Sonic™ Pulse-Technologie, die 99,5 % an Schmutz und Öl (basierend auf klinischen Tests) sowie Make-up Rückstände entfernen soll. Abgestorbene Hautzellen sollen abgetragen und die Aufnahme von Hautpflegeprodukten deutlich verbessert werden. Sichtbare Poren sollen vermindert und das Hautbild verfeinert werden. Die Haut soll klar, ebenmäßig und strahlend werden. Das ultrahygienische Silikon ist schnelltrocknend und nicht-porös, so dass die Bakterienbildung verhindert wird. Dadurch ist das Gerät 35-mal hygienischer als Reinigungsbürsten mit Nylonborsten und bietet den entscheidenden Vorteil, dass keine Ersatzbürstenköpfe nachgekauft werden müssen. Die LUNA™ go ist zudem 100 % wasserdicht und kann somit unter der Dusche oder in der Badewanne verwendet werden. Neben der Reinigungsfunktion bietet die LUNA™ go auch einen Anti-Aging-Modus. Niederfrequente Schwingungen werden durch konzentrische Silikonwellen direkt auf faltenanfällige Gesichtspartien übertragen, um die Sichtbarkeit von feinen Linien und Fältchen zu reduzieren und für ein straffes, geglättetes Erscheinungsbild zu sorgen. Mit einer einzigen Taste kann man ganz einfach vom Reinigungs- zum Anti-Aging-Modus umschalten. Die LUNA™ go wiederaufladbar, wobei eine Vollladung des Akkus für bis zu 30 Anwendungen reicht.

Werbung

foreo-reinigungsbuerste

MASSGESCHNEIDERTE REINIGUNG

Die LUNA™ go gibt es in vier unterschiedlichen Ausführungen:„Empfindlich“ (Lavander), „Normal“ (Pearl Pink), „Mischhaut“ (Light Blue) und „Fettige Haut“ (Teal Blue). Diese sind auf die unterschiedliche Hauttypen abgestimmt und verfügen über maßgeschneiderte und individuell positionierte Silikonborsten. Dünne Silikonborsten für die Reinigung von empfindlicher Haut und dickere Silikonborsten für eine intensivere Reinigung.

DIE LUNA™ GO IM TEST

Seit etwa 3 Monaten benutze ich die LUNA™ go zur täglichen Gesichtsreinigung am Abend. Ich habe mich für die lavendelfarbene Bürste entschieden. Obwohl ich meine Haut eher als normal einstufen würde, neigt sie doch hin und wieder zu Rötungen und Trockenheit, weshalb mir die Bürste für empfindliche Haut eher zugesagt hat. Sie besteht nur aus dünnen, weichen Silikonnoppen und verzichtet komplett auf dickere Noppen für eine stärkere Reinigung. Dadurch ist der Bürstenkopf super weich und sehr sanft zur Haut.

foreo-luna-go-reinigungsbuerste

Bevor ich mit der Anwendung der LUNA™ go beginne, entferne ich mit einem Reinigungstuch das gröbste Make-up. Anschließend befeuchte ich mein Gesicht und die LUNA™ go, gebe etwas Reinigungsgel auf die Bürste und auf mein Gesicht und starte mit der Reinigung. Die LUNA™ go hat in etwa die Größe eines Wattepads und liegt durch das rutschfeste Silikon gut in der Hand. Mit kleinen Kreisbewegungen gehe ich damit über mein gesamtes Gesicht und genieße die wohltuenden Pulsationen. Mit den Borsten erreicht man auch kleinen Ecken wie zum Beispiel neben den Nasenflügeln sehr gut. Anders als bei der LUNA™ 2 kann man die Intensität der Pulsationen nicht selbstständig anpassen, was ich allerdings nicht schlimm finde, da ich diese als sehr angenehm empfinde. Damit man wirklich alle Gesichtspartien gründlich reinigen kann, pausiert die Pulsation alle 15 Sekunden kurz, um an das Wechseln der Partie zu erinnern. Nach einer Minute pulsiert die Bürste drei Mal hintereinander, schaltet sich allerdings nicht sofort ab. Man kann also je nach Bedarf das Gesicht noch etwas länger reinigen oder den Startknopf einmal drücken, um den Reinigungsmodus zu beenden. Der Boden der LUNA fängt dann an zu leuchten. Nach der Reinigung wird das Gesicht und die LUNA™ go einfach mit Wasser abgespült.

foreo-luna-anwendung

Drückt man jetzt erneut auf den Start-Knopf beginnt der Anti-Aging-Modus. Dazu dreht man die LUNA um und nutzt die Massage-Oberfläche auf der Rückseite. Auch hier pausiert die Pulsation kurz, allerdings alle 12 Sekunden, um an das Wechseln der Gesichtspartien zu erinnern. Besonderes Augenmerk sollte man auf faltenanfällige Gesichtspartien legen wie zum Beispiel neben den Augen, den Nasolabialfalten und die sogenannte Zornesfalte. Den Anti-Aging-Modus kann man auch perfekt nutzen, um Cremes Seren besser in die Haut zu schleusen. Während die Reinigung mit 8.000 Pulsationen pro Minuten arbeitet, läuft der Anti-Aging-Modus mit niederfrequentierten Schwingungen. Nach einer Minute pulsiert die Bürste erneut drei Mal hintereinander. Drückt man nun wieder den Startknopf, schaltet sie sich komplett ab.

FAZIT

Die Reinigung mit der LUNA™ go empfinde ich als sehr angenehm und gründlich. Nach der Reinigung fühlt sich meine Haut weich, glatt und ebenmäßig an. Trotz der kleinen Größe werden Make-up, Schmutz und abgestorbene Hautschüppchen sehr gut entfernt. Auch optisch sehe ich definitiv eine Verbesserung des Hautbildes: Meine Haut ist nicht mehr so anfällig für Pickelchen oder Unreinheiten und sieht um einiges strahlender und feinporiger aus.

fore-luna-go-groesse

Auch den Anti-Aging-Modus nutze ich regelmäßig. Hier kann ich allerdings noch von keinen Ergebnissen berichten, da ich bisher auch noch keine Falten habe. Ich finde allerdings, dass die sanften Schwingungen und der Massage-Effekt sehr angenehm und wohltuend sind. Den Akku habe ich bisher zwei Mal aufgeladen. Dabei hat mir eine Ladung für etwa einen Monat gereicht, was ich absolut ok finde.

Ich bin mit der FOREO LUNA™ go sehr zufrieden und möchte sie auch nicht mehr missen. Sowohl das Design als auch die Handhabung und das Ergebnis sind überzeugend. Die Reinigung ist unkompliziert und die Bürste hält was sie verspricht. Mit 99 Euro erscheint die LUNA™ go im ersten Moment zwar nicht gerade günstig, allerdings hat man hier auch keine Folgekosten mehr, was häufig bei anderen Reinigungsbürsten der Fall ist. Sie ist die Anschaffung also definitiv wert.

Mehr Informationen zur FOREO LUNA™ go sowie zu den anderen LUNA™ Modellen und weiteren FOREO Produkten findet Ihr unter www.foreo.com/dewww.instagram.com/foreo/ und www.facebook.com/FOREODeutschland.

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie die große Schwester, die FOREO LUNA™ 2 in unserem Test abgeschnitten hat, erfahrt Ihr in diesem Review. Wer das LUNA™ Sortiment zunächst nur einmal testen möchte, kann mit der LUNA™ play starten. Diese kostet etwa 39 Euro und reicht für rund 100 Anwendungen, ist allerdings nicht wiederaufladbar. Wer lieber eine Reinigungsbürste mit Nylonborsten bevorzugt, dem können wir die Clinique Sonic empfehlen.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!