Reinigt Ihr Eure Make-Up-Pinsel regelmäßig?

[dropcap size=big]M[/dropcap]it den Händen, mit dem Beauty Blender oder mit dem Pinsel? Es gibt unterschiedliche Wege sein Make-Up aufzutragen, aber den einen oder anderen Pinsel wird wohl jede von Euch zuhause haben. Professionelle Pinsel benötigen eine regelmäßige Reinigung, damit sie lange schön bleiben und Makeup Rückstände sowie Bakterien restlos entfernt werden. Die wichtigsten Punkte habe ich einmal zusammengefasst und stelle Euch am Ende meine persönliche Reinigungsroutine vor.

Reinigung von Echthaar-Pinseln
Naturhaar benötigt besondere Pflege. Pinsel aus Echthaar sollten sanft und vorsichtig gereinigt werden – als wäre es das eigene Haar. Nach der Reinigung empfiehlt es sich den Pinsel sanft in Form zu streichen. Der Pinselkopf sollte so liegen, dass Wasserrückstände beim Trocknen aus der Hülse herausfließen können. Als Reiniger empfehlen sich professionelle Pinselseifen oder milde (Baby-)Shampoos.

Makeup Artist Tipp:
Ein Tropfen Conditioner eignet sich wunderbar als Kur für besonders weiche Pinsel.

Werbung

Reinigung von Synthetik-Pinseln
Die Reinigung synthetischer Haare ist besonders einfach und unkompliziert. In regelmäßigen Abständen sollten alle Pinsel gründlich und intensiv gereinigt werden. Bei synthetischen Pinseln, die oft mit flüssigen oder cremigen Texturen in Berührung kommen, empfiehlt sich zusätzlich nach jedem Verwenden eine schnelle Reinigung zwischendurch. Antibakterielle Pinselreiniger eignen sich hierfür besonders gut.

pinsel-1Wenn ich meine Pinsel reinige, brauche ich ein mildes Baby-Shampoo aus der Drogerie, eine kleine Müslischale und einen Putzhandschuh. 

1. Die Müslischale fülle ich soweit mit lauwarmen Wasser, dass die Verbindung zwischen Bürstenkopf und Stiel nicht im Wasser liegt. Warum? An dieser Stelle kann Wasser eindringen und den Kleber auflösen.

2. Ein paar Tropfen Shampoo und Mizellenreiniger in die Schale geben.

3. Alle Pinsel für ein paar Minuten im Wasser einweichen.

Werbung

4. Den Gummi-Putzhandschuh ziehe ich an die Hand, in der ich die Pinselköpfe aufschäume. Durch die raue Oberfläche eignet er sich besonders gut, die Borsten schonend zu reinigen. Einen Tropfen Shampoo auf den Handschuh geben, Pinsel aus dem Wasser nehmen und direkt in der Hand aufschäumen. Kurz mit klarem Wasser ausspülen und ggf. wiederholen.

5. Die Pinselköpfe vorsichtig ausdrücken, auf einem Handtuch glatt streichen und in Form bringen.

6. Zum Trocknen sollten die Pinsel nie aufrecht stehen, weil ansonsten das Wasser in die Hülse fließt. Am besten liegend trocknen oder sogar auf dem Kopf, wenn Ihr einen Pinselständer habt.

Wie tragt Ihr am liebsten Euer Make-Up auf? Habt Ihr eine andere Reinigungsroutine? Erzählt es mir in den Kommentaren.
xoxo, Janina  ♥︎