Pretty in Pin-up – so stylt ihr den sexy Look

[dropcap size=big]D[/dropcap]er Pin-up Look steht für ultimative Weiblichkeit. Feminin, elegant, makellos und dabei leicht verspielt, ist der Look der 40er- und 50er Jahre auch heute noch angesagt. Stars wie Katy Perry, Christina Aguilera und Dita von Teese setzen auf den sexy Look und machen ihn – egal ob dauerhaft oder für gewisse Zeit – zu ihrem Markenzeichen. 

Der Begriff „Pin up“ kommt aus dem englischen, bedeutet soviel wie „anheften“ und erklärt sich beinahe von selbst, wenn man bedenkt, dass in den 40er Jahren Zeitschriften- oder Kalenderbilder mit hübschen, jungen Frauen besonders beliebt waren und – insbesondere von US-Soldaten – gerne ausgeschnitten und aufgehängt wurden.  Die Pin up Girls werden typischerweise in Alltagssituationen gezeigt und auf geschmackvolle Weise verführerisch- provokant dargestellt.  Dabei sind sie perfekt gestylt und zeigen ein strahlendes Lächeln.  Zu den berühmtesten Pin-ups der 40er und 50er Jahre zählen Bettie Page und Marylin Monroe.

Da der Pin-up Look auch heute noch beliebt ist, könnt ihr ihn ganz einfach nachstylen und – auch im Alltag – zum Eyecatcher machen.

Werbung
iStock_000051406920_XXXLarge

© olgaecat, iStock

Der Teint
Ein makelloser Porzellanteint ist die wichtige Grundlage. Sonnengebräunte Haut war damals überhaupt nicht angesagt, deswegen vergesst für diesen Look jegliche Bronzer und dunkle Foundations. Tragt stattdessen lieber eine BB Cream auf und verdeckt kleine Makel mit einer Concealer. Fürs Finish sorgt ein heller Puder. Wenn ihr euch mit einer Foundation doch wohler fühlt, achtet darauf, dass diese hell genug.

Die Augen
Während die Lippen beim Pin-up Look verführerisch rot leuchten, reicht ein dezenter, heller Lidschatten bei den Augen vollkommen aus. Die Wimpern werden kräftig getuscht – auch künstliche Wimpern sind bei diesem Look willkommen – und in Form gebracht, anschließend sorgt ein akkurater, geschwungener Lidstrich für das gewisse Etwas. Diesen zieht ihr am besten mit einem flüssigen Eyeliner. Beginnt dabei ganz dünn am oberen inneren Augenwinkel, lasst ihn breiter werden und lasst ihn nach dem äußeren Augenwinkel wieder etwas dünner und bestenfalls mit einem leichten Schwung nach oben auslaufen. Die Augenbrauen sind bei diesem Look idealerweise kräftig, dunkel und in einem perfekten Bogen geformt. Mit einem Augenbrauenstift oder –puder, der sanft aufgetragen wird, könnt ihr nachhelfen.

Die Lippen
Leuchtend rote Lippen sind unverzichtbar. Dafür könnt ihr Eure Lippen mit einem roten Konturenstift umranden und anschließend mit passendem Lippenstift ausmalen. Um einen extralangen Halt zu erzielen, könnt ihr zuvor noch etwas Puder auf die Lippen geben und den Lippenstift mit einem Pinsel auftragen. Für einen extra Glam- Effekt tragt ihr zum Schluss am besten noch ein wenig Lipgloss auf.

Die Haare
Locken, toupieren und mit viel Haarspray fixieren. Dazu könnt ihr Lockenwickler oder einen Lockenstab verwenden. Einen kurzen Pony könnt ihr mit einer Rundbürste glatt föhnen und anschließend mit einem Lockenstab eindrehen. Außerdem peppen Dekoelemente wie Blumen, Schleifen, oder ein Bandana den Look noch ein wenig auf.

Werbung
frisur

© AleksandarNakic, iStock

Ein besonderes Highlight für den ultimativen Pin- up Look ist der Schönheitsfleck. Sollte dieser nicht zufällig von der Natur gegeben sein, könnt ihr ihn einfach mit einem dunkelbraunen Kajal – zum Beispiel – über die Lippe oder auf die Wange aufmalen. Wirkt nochmal extra verführerisch. 

Euch gefällt besonders der Look von Marilyn Monroe? Stylingtipps findet ihr hier.

Quelle: beautypress.de