Mit rund 1.800 Marken, 81 % davon aus dem Ausland, sowie zahlreichen neuen Brands, die bis zu 30 % der Portfolios ausmachen, bot die PREMIUM GROUP auf all ihren Plattformen – PREMIUM, SHOW&ORDER AT KRAFTWERK BERLIN, SEEK und #FASHIONTECH – eine visionäre Momentaufnahme des internationalen Modemarktes auf insgesamt 51.000 Quadratmetern.

Mit neu definierten Trendthemen und innovativen Konzepten positionieren sich die Formate der PREMIUM GROUP als Point of Experience. Der Fokus liegt darin, Plattformen zu schaffen, die durch die Inszenierung von relevanten Inhalten und die Präsentation von innovativen Konzepten inspirieren und Impulse liefern sowie den gegenseitigen Austausch und Wissenstransfer fördern. Die Konzeptionierung der SHOW&ORDER AT KRAFTWERK BERLIN als erlebbarer Konzept-Store mit der 15LOOKS Trend Show und der Versace-Ausstellung, die zahlreichen Community-Events der SEEK und BRIGHT sowie die auf allen Plattformen inszenierten Food-Trends bieten dem Handel immenses Ideenpotential.

premium fairPREMIUM

Als die Leitmesse und wichtige Business- und Networking-Plattform für Contemporary Fashion kamen die Besucher aus aller Welt zur PREMIUM, um die rund 1.000 Kollektionen des abwechslungsreichen Portfolios zu sichten und zu ordern. Der Besuch von Bundesministerin Brigitte Zypries, die nach dem Empfang auf dem Stand des Fashion Council Germany in der Halle 4 der PREMIUM einen Rundgang über die Messe machte, um nationale und internationale Modeunternehmen zu besuchen, unterstrich die wirtschaftliche und politische Relevanz der PREMIUM und der Modeindustrie in Deutschland. Mit einer immensen Besucherdichte konnten einige Aussteller durch das digitalisierte Lead- Management bis zu 3.000 Besucher auf ihren Ständen zählen.

premium messeHerausragend gestaltete sich das vielfältige Food-Angebot, das von Burgern und BBQ über italienische Tapas und frische Pasta, kubanische, mexikanische und koreanische Küche bis hin zu Hanf-Pizzen, Waffeln und veganen Spezialitäten reichte. Die Integration von Networking-Lounges in Kooperation mit mintroom.de ermöglichte es den Besuchern, zwischen den Terminen zu relaxen und sich auszutauschen. Der Besuch von verschiedensten TV- und Radio-Sendern sowie Vertretern von Print- und Onlinemedien und zahlreichen Influencern stellte sicher, dass die PREMIUM national und international mit allen aktuellen Trendthemen, die die PREMIUM bereits vorab definiert hatte, weitereichend gefeatured wurde.

#FASHIONTECH

fashion tech conferenceMit zahlreichen Besuchern aus den Bereichen Mode, Wirtschaft und Technologie bewies die 6. Ausgabe der #FASHIONTECH Berlin am 5. Juli 2017 ihre Relevanz als eine der einflussreichsten Fashiontech-Hubs in Europa. Die Konferenz thematisierte zentrale Zukunftsthemen der Mode und des Handels in den Bereichen Wearables & Smart Textiles, E-Commerce & Retailtech und Digital Marketing & Communication. Unter der Überschrift #Listen! stellten über 20 hochkarätige Keynote-Speaker internationaler Unternehmen, darunter Sharmadean Reid von WAH Nails, David Fischer von Highsnobiety, Hywel Davies und Melanie Ashley vom Central Saint Martins sowie Jonas Thaysen von Facebook und Dr. Marc Schumacher von Liganova, ihre digitalen Lösungen und erfolgreichen Unternehmenskonzepte für die Modebranche von morgen vor.

fashion techAuch das neue Format der Masterclasses unter dem Motto #Learn! wurde mit überragendem Erfolg angenommen: Die Workshops und vertiefenden Lectures internationaler Branchengrößen wie Edited und Facebook waren ausnahmslos ausgebucht. Unter anderem wurden in einer Masterclass des neuen Digitalkonzepts der PREMIUM GROUP, Premium Digital, Innovationstechniken aus der Techindustrie exerziert und der Fashionindustrie nahegebracht.

#Experience! war das Thema der interaktiven Exhibition, die visionäre Ideen und innovative Technologien ausstellte. Dort bot der interaktive Retailtech Space, kuratiert von MariElla Labels, Radioscreen und Nightingale, den Besuchern verschiedene Möglichkeiten, die neusten Entwicklungen und Ideen direkt vor Ort zu erleben. Daneben stellten die Wearable-Labels ElektroCouture und Jasna Rok ihre neusten Designs aus und das Start-up Mmooddeell bot ein professionelles Live-Fotoshooting an, um das eigene Modelprofil zu vervollständigen.

SEEK

Auch diese Saison wurde klar: Die SEEK ist etwas Besonderes. Drei Tage voller Dynamik und Kommunikation zogen internationale Brancheninsider und Einkäufer von u. a. 24 Kilates (Barcelona), 43einhalb Sneaker Store (Fulda), Abseits (Stuttgart), Breuninger (Stuttgart) uvm. in die Arena Berlin, um die neusten Kollektionen zu sehen, zu ordern, einander kennenzulernen und Ideen sowie Inspirationen auszutauschen.

seekDas SEEK-Portfolio umfasste rund 250 Marken. Erstmals wurden diese unter den Themengruppen Green Force, Classics & Icons, Sports & Streetwear, Strong Zeitgeist und Craftsmanship neu kategorisiert. Die Neugliederung, die zur besseren Orientierung diente, fand sehr positiven Zuspruch von Seiten der Branche.

Ebenso das neue integrierte Showroom-Konzept ‚SEEK HOUSE’, welches den Brands die Möglichkeit bot, ihre Kollektionen den Einkäufern und der Presse in exklusiver Umgebung vorzustellen, fand positiven Anklang.

seek messeSHOW & ORDER

Die SHOW&ORDER AT KRAFTWERK BERLIN präsentierte ca. 200 feminine Kollektionen aus den Bereichen Womenswear, Footwear, Accessories und Beauty. Die imposante Location im kontrastreichen industriellen Flair, die über die gesamte Fläche verteilten Lounge- und Networking-Bereiche mit besonderen Interior Design Pieces von mintroom.de, die verschiedenen Food Areas, von Snacks und Drinks über vegane Spezialitäten bis hin zu Fruchtsäften, und die liebevoll gestalteten Kollektionspräsentationen boten den Besuchern eine einzigartige Customer Experience und vermittelten das Gefühl eines modernen Concept Stores.

show orderDie besondere Mischung aus etablierten Brands sowie aufstrebenden Labels, die sich zum Teil erstmals auf einer Messe präsentierten, waren mit der breiten Produktauswahl Anziehungspunkt für eine Vielfalt an Besuchern. Neben der sorgsam kuratierten Auswahl des Portfolios setzten verschiedene Entertainment-Highlights das Thema Point of Experience in den Fokus.

In dem neuen Show-Format 15LOOKS wurden 15 individuelle Outfits von den Influencerinnen Lisa Banholzer (Blogger Bazaar), Masha Sedgwick (Masha), Walesca Frank (Cielovolver), Katja Schweitzberger und Cloudy Zakrocki (Refinery29) zusammengestellt und mit abgestimmtem Hair- und Make-up-Styling von Schwarzkopf in drei Trend Shows inszeniert. In Zusammenarbeit mit Inselberg Models wurden junge Frauen ausgewählt, die die Diversität fern von Gewichtsfragen und Ethnie darstellen. Die etablierten Influencerinnen stehen täglich im Dialog mit ihren Followern und sind näher am Konsumenten als jeder Designer. Während der Live-Events und der Live-Übertragung auf diversen Social Media Kanälen wurde das Motto „Beautiful Diversity in the Spotlight“ perfekt umgesetzt, um Besucher dazu zu inspirieren, ihre individuellen Eigenschaften und Bedürfnisse zu betonen und in ihren Stores umzusetzen.

show order messeAls weiteres Highlight wurden 26 originale Versace-Looks aus der Privatsammlung von Alexandre Stefani zu Ehren des 20. Todestages des legendären Designers Gianni Versace ausgestellt. Die Ausstellung wurde von dem brasilianischen Sammler persönlich eröffnet und war während der Messezeit für alle Besucher zugänglich. Zur Eröffnung wurden Gäste aus der Branche, aus den Medien sowie Influencer begrüßt. Die Outfits wurden außerdem in einem exklusiven Shooting inszeniert und sind im Material Magazine A/W (Oktober) zu sehen. In der neuen Beauty Area, die fast 500 Quadratmeter umfasste, wurden neben der Präsentation der neusten Beauty-Produkte unter anderem Facials oder auch Lash Extensions angeboten, während ein Barber sich um das Grooming der Herren kümmerte. Das SLEEK Magazine lud in Kooperation mit Ykone die Top Player der Beauty-Branche zum Beauty Hack ein, um das Thema Social Media und Influencer-Marketing in der Kosmetikindustrie zu diskutieren.

show order looksQuelle/Bildquelle: PREMIUM GROUP

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!