Kaschmirwolle ist wohl eine der feinsten und edelsten Naturfasern, die uns bekannt ist. Wer einen Kaschmirpullover oder -schal sein eigen nennen darf, weiß wie hochwertig Qualität und Tragegefühl sind. Allerdings hat das auch seinen Preis: Kaschmirwolle ist teuer, weil die Herstellung sehr aufwendig ist.

Kaschmir oder Cashmere sind die feinsten Haare aus dem Unterfell der Kaschmirziege, die aus der gleichnamigen Region in Indien stammt. In einem aufwendigen Verfahren wird das dickere Trennhaar der Ziege von den sehr feinen Haaren darunter getrennt. Dabei wird das Fell gegen Frühlingsanfang ausgekämmt, eingesammelt, von Hand gereinigt und nach Farben sortiert. Nur die allerfeinsten Haare des Tieres werden dann für die Wollherstellung verwendet. Man merkt, dass Kaschmir purer Luxus ist.

Aus diesem Grund wird die Naturfaser häufig mit Merinowolle oder anderer Schafwolle gemischt. Also, Augen auf beim Kaschmirkauf! Es wird davon ausgegangen, dass bis zu 30 Prozent der „100% Kaschmir“-Siegel zu Unrecht vergeben sind.

kaschmirwolle-modewissen-2Hat man aber sein persönliches Kaschmir Must-have gefunden, sollte man es auch pflegen. Pullover sollten z.B. nur auf links in einem Wäschebeutel gewaschen werden. Die Waschmaschine im Kalt-Wollprogramm, mit wenig Wollwaschmittel und ohne! Weichspüler laufen lassen. Das gilt übrigens auch für die Handwäsche.
Den Pullover anschließend nur leicht auswringen und auf einem Handtuch langsam trocknen lassen. Wenn gebügelt werden muss, sollte man den Pullover auf links mit einem feuchten Tuch bei mittlerer Temperatur (Wolle) glatt dämpfen.

Cashmere ist ein charmanter Begleiter in allen vier Jahreszeiten. Ob als feingestricktes Top, Cardigan, Kleid oder Schal, Liebhaber der feinen Wolle finden immer das passende Teil.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!