Ja, es gibt mal wieder was neues in Sachen Foundation und Grundierung. Diesmal kommt der Trend aus Asien, besser gesagt aus Korea, und ist dort bereits schon wieder ein alter Hut! Die Rede ist von Cushion Foundation. Das Geheimnis dieser neuen Art von Make-Up liegt im Cushion, übersetzt „Kissen“. Das kleine Kissen im Herzen des Tigels ist mit flüssigem Make-Up vollgezogen und wird mit einem „Air-Pad“ auf das Gesicht aufgetragen. Mittlerweile sind Marken wie Lancôme oder Isa Dora auf den Trendzug aufgesprungen, aber ich denke, da werden noch einige folgen!

Während wir noch von BB, CC oder DD Creams fasziniert sind, haben die Koreaner den nächsten Trend schon fast wieder hinter sich! Bereits seit 4-5 Jahren sind Cushion Foudations in Korea das Highlight in Sachen Beauty.

In Europa war das französische Label Lancôme eines der ersten, das mit der Lancôme Teint Mircale eine Cushion Foundation mit ins Sortiment nahm.

Das Besondere an dieser Grundierung ist das mit Make-Up gefüllte, nasse Kissen, das durch leichten Druck Make-Up an den Applikator weitergibt. Je fester man auf das Kissen drückt, umso mehr Make-Up gelangt auf das beigefügt Pad. Die Pads sind meist antibakteriell, damit in der Feuchtigkeit des Kissen keine Bakterien entstehen. Für alle, die lieber Pinsel oder Beauty Blender verwenden: Geht auch, aber Ihr solltet darauf achten, dass sie wirklich sauber sind. Mit dem enthaltenen Lichtschutzfaktor hat man eine handliche und einfache Lösung auf die Schnelle und zwischendurch sein Make-Up aufzutragen.

Die Deckkraft der Cushion Foundations ist höher als man erwartet, weil sie sich gut aufbauen lassen. Darüber hinaus sollen sie feuchtigkeitsspendend und hautberuhigend sein. Ein großer Pluspunkt ist außerdem der Refill. IsaDora und Lancôme bieten die Möglichkeit an, sein Kissen wieder aufzufüllen oder zu wechseln.

Der Preis beider Cushion Foundations ist nicht gering, aber ich bin mir sicher, dass bald noch weitere Marken dazukommen werden und ggf. auch preisgünstigere Varianten anbieten. Dieser Trend hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht und ich bin gespannt, wie sich die Foundation auf der Haut anfühlt. Wie sieht’s bei Euch aus? Hat jemand die Cushions schon ausprobiert und möchte seine Erfahrungen mit uns teilen? 😉

xoxo, Janina

 

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!