Kaputte Fingernägel: Ursachen und Lösung

Ob kurz geschnitten, eckig gefeilt oder aufwendig lackiert: Schöne Fingernägel lohnt es sich zu zeigen, denn sie gelten als echtes „Beauty-Accessoire“. Doch unsere Fingernägel müssen tagtäglich einiges mitmachen, da können sie schon mal weich oder brüchig werden. Aber wo kommen diese Beauty-Makel eigentlich genau her und viel wichtiger – wie gehen sie wieder weg? So viel schon mal vorab: Man kann etwas dagegen tun!

Brüchige Nägel
Brüchige Nägel sind besonders unangenehm, da sie eine schöne Maniküre fast unmöglich machen. Äußere Ursachen sind hier vor allem Chemikalien. Deswegen gilt: Spülen und putzen nur mit Handschuhen und beim Farbwechsel einen besonders schonenden Nagellackentferner verwenden. Außerdem können Mangelerscheinungen an Vitamin A, Kalzium oder Eisen schuld sein. Wichtig ist auch das richtige Feilen: Immer nur in eine Richtung und mit einer Nagelfeile mit feiner Körnung.

© sikapur, brüchige Nägel

© sikapur, brüchige Nägel

Querrillen
Auch wenn sie nicht so aussehen, sind Querrillen meist harmlos und verschwinden bald wieder. Eine Verletzung der Nagelwurzel, eine Grippe oder die Einnahme von Medikamenten können diesen Zustand der Nägel verursachen. Auch Radikal-Diäten können zu Querrillen führen. Nach solchen Phasen wächst der Nagel meist wieder normal nach, sollte jedoch von innen heraus gestärkt werden.

© sikapur, Querrillen

© sikapur, Querrillen

Längsrillen
Längsrillen sind ebenfalls oft eine harmlose Veränderung, die genetisch bedingt sein kann oder durch einen Mangel an Mineralstoffen und Spurenelementen ausgelöst wird. Äußerlich kann man mit Polierfeilen und einem Rillenfüller-Lack die Nageloberfläche wieder glätten und von innen heraus mit Nahrungsergänzung stärken.

© sikapur, Längsrillen

© sikapur, Längsrillen

Weiche Nägel
Besonders weiche Nägel bringen uns Frauen zur Verzweiflung. Ursachen können Probleme mit der Schilddrüse oder auch ein Vitalstoffmangel sein.

© sikapur, weiche Nägel

© sikapur, weiche Nägel

Was Fingernägeln gut tut: eine Beauty-Kur mit Silizium
Um die Nagelsubstanz von innen heraus aufzubauen und den Nagel direkt fester und stärker nachwachsen zu lassen, hilft eine Kur mit Silizium zum Einnehmen. Das, zum Beispiel in Kieselsäure-Gel enthaltene, Spurenelement erhöht den Feuchtigkeitsgehalt der Zellen und optimiert die Nährstoffversorgung. So unterstützt es die Stabilität und die Widerstandskraft der Fingernägel.

Kieselsäure-Gel oder Kieselsäure Kapseln, könnt ihr in der Apotheke kaufen. Zum Beispiel von sikapur.

Werbung

Quelle/Bildquelle: sikapur