Halloween – Es ist die einzige Nacht im Jahr, in der sich Zombies, Skelette, Superhelden und märchenhafte Gestalten versammeln und auf zahlreichen Halloween-Partys bis zum Morgengrauen tanzen. Zu einer gelungenen Halloween-Party gehören natürlich Drinks, die den blutrünstigen Durst der horrorbegeisterten Gäste stillen.

Blutige Bowlen und schaurige Shakes sollen an Halloween nicht nur den Durst stillen, sondern auch eine gespenstisch-gute Stimmung verbreiten. Deshalb werden die Drinks und Gläser auch schaurig dekoriert – so können Shots in Reagenzgläser oder Plastikspritzen gefüllt, Bowlen mit Weingummi-Würmern oder Totenkopf-Eiswürfeln garniert und Drinks mit schwarzen Strohhalmen oder in mit „blutigen“ Mullbinden umwickelten Gläsern serviert werden. Auch die Drinks selbst, wirken in Farben wie Blutrot, Pechschwarz oder Giftgrün am besten. Die Farben werden entweder mit Säften und Sirup oder aber mit Lebensmittelfarben erreicht. Der Phantasie sind eigentlich kaum Grenzen gesetzt und damit diese angeregt wird, haben wir drei schaurig-schöne Drink-Kreationen rausgesucht, sowohl mit als auch ohne Alkohol…

DAS EISKALTE HÄNDCHEN

ZUTATEN
Einmalhandschuhe (Lebensmittel geeignet)
Wasser
Litschis (entkernt, aus der Dose)
Blaubeeren
rote Lebensmittelfarbe
Cranberry- oder Kirschsaft (etwa 2 Liter)
Ginger Ale (etwa 600 ml)
Litschisaft (etwa 450 ml)
Wodka (etwa 45 cl)


ZUBEREITUNG
Die Handschuhe gründlich von beiden Seiten auswaschen und umstülpen. Mit Wasser füllen und ins Gefrierfach legen, bis das Wasser komplett gefroren ist. Die entkernten Litschis mit je einer Blaubeere füllen und mithilfe eines Zahnstochers mit der die rote Lebensmittelfarbe bemalen. Für die Bowle die Säfte, den Ginger Ale und den Wodka in eine große Schüssel oder einen Eimer geben und kalt gestellt. Kurz bevor die Bowle serviert wird, die tiefgefrorenen Hände vorsichtig aus den Handschuhen holen und in die Bowle legen.
Alkoholfrei: Für die alkoholfreie Variante kann statt Wodka, beispielsweise Zitronenlimonade oder einfach etwas mehr Saft oder Ginger Ale genommen werden.

DIE BLUTIGEN SPRITZEN

ZUTATEN
Plastikspritzen
Wodka (etwa 4 cl)
Zitronensaft (etwa 1 cl)
Tomatensaft (etwa 10 cl)
Prise Salz
Prise Pfeffer
Messerspitze Chilisoße

halloween drink

© iStock.com/Q77photo

ZUBEREITUNG
Wodka, Zitronen- und Tomatensaft, Salz, Pfeffer und Chilisoße in einen Cocktailshaker geben und gut schütteln. Anschließend den blutige Drink in Plastikspritzen füllen und diese in Shotgläsern servieren.
Alkoholfrei: Für die alkoholfreie Variante kann der Wodka durch Tonic Water ersetzt werden. Alternativ kann auch ganz einfach nur Kirsch- oder Cranberrysaft in die Spritzen gefüllt werden.

DER KÜRBIS

ZUTATEN
Muskatkürbis (etwa 500 g)
Karottensaft (etwa 1 l)
Weißwein (etwa 1 Flasche)
Orangen (etwa 4 Stk.)
Saft einer Zitrone
1/2 TL Kardamon- und Ingwergewürz
Zucker (etwa 200 g)

drink halloween

© iStock.com/5PH

ZUBEREITUNG 
Den Kürbis von der Schale befreien und in kleine Würfel schneiden. Die Kürbiswürfel mit Zitronensaft und etwa 100 Gramm Zucker bestreuen und etwa drei Stunden ziehen lassen. Anschließend die Orangen auspressen und zusammen mit dem Karottensaft, dem Weißwein, den Gewürzen sowie dem restlichen Zucker in eine große Schüssel oder in einen Eimer füllen und gut vermischen. Zum Schluss die Kürbiswürfel untermischen.
Alkoholfrei: Für die Alkoholfreie Variante statt Weißwein Mineralwasser oder Tonic Water verwenden.

DAS WIRD EUCH AUCH INTERESSIEREN

Wer noch nach dem perfekten Grusel-Make-up sucht, wird bei Instagram, Pinterest und YouTube fündig. Wir haben die schönsten Halloween Make-up Tutorials rausgesucht. Und auch Snacks will gesorgt sein.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!