Alle Jahre wieder schalten verführerische Weihnachtsplätzchen unsere Healthy Eating Disziplin in den Standby Modus. Das ganze Jahr über waren wir mehr oder weniger standhaft – doch sobald sich die vielen, kleinen Happen mit ihren weihnachtlichen Düften zu Wort melden, ist jedes gute Vorhaben vergessen. Kommt euch das bekannt vor?

In diesem Jahr dürft Ihr getrost zugreifen! Frei von Gluten, raffiniertem Zucker und chemischen Zusätzen schmecken diese 3 gesunden Plätzchen auch unserem guten Gewissen. Das Beste daran: Angereichert mit Adaptogenen helfen sie, einem bekannten Phänomen der (Vor-)Weihnachtszeit aus dem Weg zu gehen. Es taucht immer dann auf, wenn ihr eurem Körper mehr zumutet, als er leisten kann und nennt sich „Stress“. Die natürliche Antwort auf dieses Belastungsproblem nennt sich Adaptogene. Adaptogene Naturprodukte wie Reishi, Maca und Chaga helfen eurem Körper, sich seinem individuellen Stresslevel anzupassen: In antriebslosen Momenten machen sie euch Feuer unter dem Hintern, in stressigen Phasen nehmen sie euch den Wind aus den Segeln. Mit Adaptogenen in den Plätzchen nascht ihr Anti-Stress und pro Genuss!

REISHI-ROHKAKAO BARS

bars

©Terra Elements

Zutaten
• 200 g Kokosraspeln
• 200 g Mandeln
• 100 g Cashewkerne
• 200 g getrocknete Datteln
• 200 g getrocknete Mango
• 50 g Terra Elements Kakaopulver roh
• 50 g Cashewmus
• 2 TL Terra Elements Reishi Pulver
• 1 Prise Himalaya Salz
• 1 Handvoll Goji Beeren

Zubereitung
Mandeln über Nacht in Wasser einlegen. Abgetropfte Mandeln und Kokosraspeln im Mixer zu grobem Mehl verarbeiten. Die restlichen Zutaten zugeben und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Cashewkerne grob hacken und unterheben. Den Teig in eine flache Form streichen, mit Goji Beeren dekorieren und circa drei Stunden kühl stellen.

Reishi ist eines der beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel in der traditionellen chinesischen Kräuterkunde und gilt in China als „Pilz des langen Lebens“. Er wächst auf der ganzen Welt an Stämmen kräftiger Bäume in natürlich gedeihenden Laubwäldern. Mit Polysacchariden, Antioxidantien sowie diversen Vitaminen und Mineralien gilt der Vitalpilz als wohltuend für den gesamten Organismus. Er wird vor dem Schlafengehen empfohlen.

MACA-GOJI PRALINEN

pralinen

©Terra Elements

Zutaten
• 200 g Paranusskerne
• 200 g Kokosflocken
• 50 g Terra Elements Goji Pulver
• 2 EL Terra Elements Maca
• 80 g getrocknete Datteln
• 1 EL Kokosblütenzucker
• 1 EL Terra Elements Lucuma
• 1 Prise Himalaya Salz

Zubereitung
Nüsse und Trockenfrüchte im Mixer pürieren. Alle übrigen Zutaten zugeben und mixen. Bei sehr trockener Konsistenz, Wasser zugeben. Den Teig zu kleinen Bällchen formen und in Kokosflocken wälzen.

Maca hat seinen natürlichen Ursprung in den Anden und wurde schon von den Inkas als Superfood gefeiert. In Lagen über 4000 Metern beheimatet ist die Pflanze extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt und bildet so eine hartnäckige Stressresistenz aus. Die Wurzelknolle glänzt mit pflanzlichem Protein (ca. 10 %) sowie über 10 mg Eisen und circa 0,5 g Calcium pro 100 g.

CHAGA-BANANEN COOKIES

balls

©Terra Elements

Zutaten
• 100 g Datteln
• 1 Banane
• 250 g Buchweizenflocken
• 50 g Macadamianüsse
• 50 g Walnüsse
• 100 g Mandelmehl
• 1 TL Terra Elements Chaga Pulver
• 1 EL Kürbiskerne

Zubereitung
Datteln in Wasser einweichen. Nüsse hacken und mit Mandelmehl sowie Buchweizenflocken mischen. Banane zerdrücken, Datteln abgießen. Alle Zutaten im Mixer vermengen. Auf der Dörrfolie verteilen und bei 42 Grad circa 5 Stunden dörren.

Chaga ist einer der wichtigsten Vitalpilze in der TCM. Von seinen über 200 Inhaltsstoffen profitiert der gesamte Organismus. In der chinesischen Naturkunde wird der sogenannte Weißfäulepilz vor allem mit Zusammenhang mit dem Verdauungsapparat erwähnt. Ausgestattet mit reichlich Antioxidantien wird er in der Naturkosmetik zum Anti-Aging empfohlen.

Quelle: Terra Elements

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!