Deutschlands Lippenpflegemarke No.1 hat tolle News: Alle eos Organic Lip Balms tragen ab sofort das COSMOS Organic Siegel zertifiziert von Ecocert! Zusätzlich zum USDA Siegel hat nun auch Ecocert den eos Organic Lip Balms das COSMOS Organic Siegel verliehen. Ecocert ist aktuell der größte und renommierteste Kontroll- und Zertifizierungsverband in Europa.

Die eos Organic Lip Balms enthalten 100 % natürliche und hochwertige Inhaltsstoffe, wie Bio-Jojobaöl und Bio-Sheabutter. Bio-Jojobaöl spendet langanhaltende Feuchtigkeit und Bio-Sheabutter pflegt die Haut und mach diese zart und geschmeidig. Dabei verzichtet eos auf schädliche Mineralöle und Parabene.

eos lipbalmSeit Frühjahr 2017 steht Frau Dr. Alexandra Ogilvie Fachärztin für Dermatologie eos als Expertin für Haut- und Lippenpflege zur Seite. Im Interview spricht die bekannte Dermatologin über die Bedeutung der richtigen Lippenpflege, die Wirkweisen und Eigenschaften verschiedener Inhaltsstoffe.

1. Warum ist Lippenpflege so wichtig?
Die Haut an den Lippen unterscheidet sich in ihrem Aufbau von der restlichen Haut. Sie wird daher auch als Übergangsepithel bezeichnet. Dieser „Grenzbereich“ zwischen Schleimhaut und Haut ist besonders empfindlich und bedarf daher sehr aufmerksamer Pflege. Zusätzlich ist das Lippenrot aufgrund der exponierten Position im Gesicht vielen äußeren Einflussfaktoren ausgesetzt. Das sind neben Wind und Wetter insbesondere UV-Strahlen, aber auch alle Stoffe, die über die Lippen in den Mund gelangen wie Speisen, Getränke sowie auch Nikotin und Teer aus Zigaretten.

2. Welche Pflege brauchen Lippen und warum?
Lippen brauchen, insbesondere weil die Lippenhaut keine Talgdrüsen besitzt, besonders rückfettende Pflege, damit die Schutzschicht der Haut durch die Pflegestoffe gestärkt wird und die Lippenhaut weniger Feuchtigkeit verliert.

3. Wann und wie häufig sollte ich Lippenpflege verwenden?
Die Haut an den Lippen unterscheidet sich individuell sehr stark. So variiert sie in Dicke, Verhornungsgrad und Pigmentierung. Danach richtet sich auch die Häufigkeit der Lippenpflege. Generell sollte jede Lippe bei starker Belastung (Wind, Sonne, Trockenheit) täglich gepflegt werden. Insbesondere für empfindliche Hauttypen und Menschen mit Neigung zu Ekzemen ist eine routinemäßige, tägliche Lippenpflege ratsam, um die Barrierefunktion der Haut kontinuierlich zu unterstützen.

eos alexandra ogilvie

Dr. Alexandra Ogilvie Fachärztin für Dermatologie

4. Welche Nährstoffe sind für die Lippen besonders gut geeignet?
Ideal sind natürlich vorkommende Öle (z.B. aus Kokos, Olive oder Jojoba) und Wachse wie Bienenwachs oder Sheabutter, weil sie die natürliche Schutzschicht der menschlichen Haut nahezu imitieren. Sie helfen, die Austrocknung und den Feuchtigkeitsverlust zu begrenzen und sogar die Geschmeidigkeit und Elastizität wieder zu erhöhen. Zusätzlich ist natürlich ein enthaltener Lichtschutz unbedingt ratsam.

5. Kann man Lippen überpflegen?
Nein, Lippen kann man an sich nicht überpflegen. Aber auch bei Lippenpflege gibt es natürlich die Möglichkeit, dass Unverträglichkeiten auftreten. Zu viel vom „falschen“ Lippenstift kann längerfristig zu Austrocknung oder sogar zur Ausbildung eines Lippenekzems führen. Unter „falsch“ versteht man zum Beispiel Lippenpflegeprodukte mit besonders vielen Duftstoffen, welche zu den häufigsten Allergieauslösern zählen oder Produkte mit schädlichen Inhaltsstoffen wie beispielsweise Mineralölen, die unter Verdacht stehen, krebserregend und erbgutverändernd zu sein. Gleiches gilt für Konservierungsstoffe, aber auch Farben oder Metallbestandteile, die in einigen Lippenstiftfarben enthalten sind. Bei sorgfältiger Wahl des Pflegeproduktes gibt es aber keine Gefahr durch „zu viel“ Pflege.

6. Worauf sollte man bei der Auswahl eines Lippenpflegeprodukts besonders achten?
Bei beanspruchter und zu Trockenheit neigender Haut sollten besonders pflegende Öle enthalten sein. Je weniger Inhaltsstoffe, desto eher ist das Produkt auch für empfindliche Hauttypen geeignet. Konservierungsstoffe, Parabene und Mineralöle sind verzichtbare Inhaltsstoffe, die zudem auch Allergien auslösen können.

lipbalm lippenpflege eos7. Wieso ist es wichtig, dass Lippen- und Hautpflegeprodukte ohne Parabene und Mineralöle formuliert werden?
Durch die Lippenhaut können schädigende Inhaltsstoffe deutlich leichter penetrieren als durch die stärker verhornte Haut an anderen Stellen des Körpers. Daher ist es an den Lippen besonders wichtig, ausschließlich unbedenkliche Inhaltsstoffe zu verwenden. Mineralöle sind Inhaltsstoffe, die leider nicht selten in Pflegeprodukten verwendet werden. Diese sogenannten aromatisierten (weil chemisch eine ringförmige Struktur enthalten ist, die im Fachjargon als Aromat bezeichnet wird) Kohlenwasserstoffe stehen im Verdacht, eine krebserregende Wirkung zu haben. Da insbesondere die Lippenhaut für Stoffe sehr leicht durchlässig ist, sind Lippenpflege- sowie auch Hautpflegeprodukte ohne Mineralöle strengstens zu empfehlen.

8. Wie verändert sich die Lippenpflege mit den Jahreszeiten?
Im Winter wird die Haut und besonders die Lippenhaut besonders leicht trocken und spröde. Das liegt nicht nur an Kälte und Wind, sondern auch an der zu geringen Raumluftfeuchtigkeit in geheizten Innenräumen und daran, dass wir im Winter tendenziell zu wenig trinken. Hier brauchen die Lippen besonders sorgsame und regelmäßige Pflege. Am besten eignen sich Produkte mit vielen Ölen, die schon präventiv vor dem Hinausgehen in die Kälte aufgetragen werden sollten, um einer zu starken Reizung der Lippen vorzubeugen. Im Sommer hingegen kann bei trockener Hitze auch manchmal erhöhter Pflegebedarf entstehen, insbesondere am Meer. Hier ist zwingend an einen zusätzlichen Lichtschutz für die Lippen zu denken!

9. Was ist die richtige Nachtpflege für Lippen?
In der Nacht regeneriert die Haut, auch an den Lippen, und erholt sich. Intensive Nährstoffe werden besonders effektiv aufgenommen. Außerdem fehlen störende Einflüsse wie Essen, Trinken, Rauchen oder das Wetter. So ist abends ein idealer Zeitpunkt, um ein besonders reichhaltiges Lippenpflegeprodukt aufzutragen, um den Lippen wieder Pflegestoffe zuzuführen.

10. Was schadet den Lippen und wie kann man das vermeiden?
Neben den wirklich massiv belastenden Faktoren wie Sonnenlicht, Nikotin und scharfem Alkohol gibt es auch Medikamente, die die Lippen stark austrocknen lassen. Wenn man weiß, dass solche Stressfaktoren für die Lippen unvermeidbar sind, hilft es, durch besonders intensive und häufige Anwendung von hochwertigen Pflegeprodukten möglichen Reizungen und Irritationen vorzubeugen und diese zu reduzieren.

Quelle/Bildquelle: eos

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!