Jeansjacke und Sommerkleid gehören nicht nur zu den Key-Pieces eines jeden gut sortierten Kleiderschranks, zusammen sind sie sogar DER Kombi-Klassiker schlechthin. Warum Ihr auf das textile Dream-Team keinesfalls verzichten solltet, verraten wir Euch jetzt – Stylingtipps inklusive!

Einfach gut aussehen, ohne sich groß Gedanken zu machen und gleichzeitig für den mitteleuropäischen Sommer mit all seinen Wetterkapriolen bestens gewappnet sein? Das geht. Denn mit cleverem Styling und Layering können wir unsere Lieblingsklamotten (fast) das ganze Jahr tragen. Jeansjacken und Sommerkleider zum Beispiel.

BLAUES WUNDER

Das Gute an dem Mix? Die Jeansjacke erlebt derzeit ihr blaues Wunder und steht auf der Fashion-Hitliste 2017 ganz weit oben. Nicht zuletzt, weil sich die Designer viele neue Variationen einfallen lassen haben und die „Kleine Blaue“ nicht mehr nur als klassisches Modell zeigen, sondern vor allem oversized mit Nieten, Strass, Patches oder Volants und im aufwendigen Destroyed-Look.

Dabei sind die Jeansjacken echte Allroundtalente und funktionieren zum lässigen Band-Shirt ebenso wie gut wie im Stilbruch zur piekfeinen Bluse. Der derzeit beliebteste Mix lautet jedoch immer noch: Derbe Denim-Jacke zum zarten Sommerkleid. Eine Trend-Kombi mit „Für-immer“-Potenzial, da sie insbesondere für kühlere Tage bestens geeignet ist.

STYLINGTIPPS

Wie Ihr dem Look ein zusätzliches Styling-Upgrade verpasst? Mit „Coat Slinging“ zum Beispiel. Dabei wird die Jeansjacke nur über die Schultern gehängt, anstatt sie anzuziehen. Der Vorteil: Das komplette Outfit kommt zur Geltung, die Schultern bleiben aber trotzdem schön warm.

Einen ähnlichen Effekt hat auch das derzeit angesagte „Slumping“: Hierbei wird die Jacke weder an- noch richtig ausgezogen getragen. Sie kleidet – wenn überhaupt – nur eine Schulter, während die restliche Oberpartie sozusagen schulterfrei herunterhängt.

Wenn das Wetter es zulässt, dürft Ihr Eure Jeansjacke gerne ausziehen und locker um die Taille oder Hüfte knoten. Das liegt nicht nur im Trend, sondern betont auch die schmale Taille und mogelt kleine Polster um die Hüften in Nullkommanix weg.

HER DAMIT!

Habt Ihr Lust, Eure ganz eigene Jeansjacke-plus-Kleid-Kombi zusammenzustellen? Dann werdet Ihr hier garantiert fündig – klickt Euch einfach durch die Bildergalerien!

 

 

DAS INTERESSIERT EUCH AUCH

Habt Ihr Lust auf weitere spannende Stylingtipps und Fashiontrends? Rot dominiert im Herbst/Winter 2017/18 die Catwalks der Modemetropolen. Wir erklären Euch, warum Ihr Euch schleunigst ein Statement-Piece in der Signalfarbe zulegen solltet – Stylingtipps inklusive! Ist das Kunst, oder kann man das anziehen? Beides. Denn auch abstrakte Muster, hyperrealistische Foto-Prints und lässige Graffiti-Kunst fallen jetzt aus dem musealen Rahmen und halten Einzug in unseren Kleiderschrank. Mehr dazu erfahrt Ihr hier!

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!