Ein Lebkuchenherz gehört genauso zu den Wiesn wie ein ordentliches Dekoletté ins Dirndl – nicht umsonst sind die Ausschnitte großzügig ausgeschnitten und lassen den Lausbuben regelrecht das Maß aus der Hand fallen. Mit welcher Unterwäsche Ihr Euer „Holz“ optimal stappelt, weiß Beautypunk.

Aufwendige Rüschen, bunte Farben und eine Schürze zum Schwärmen: ein Dirndl kann noch so schön sein, wenn das Dekoletté nicht stimmt, wird das nichts mit dem Wiesn-Auftritt. Hier wird geschnürt und gepusht, was das Dirndl aushält. Hauptsache der rechteckige Ausschnitt wird ordentlich ausgefüllt.

©Lena Hoschek

©Lena Hoschek

Wer bislang also Push-ups eher verschmäht hat, kommt beim Oktoberfest nicht mehr daran vorbei. Die gefütterten Cups sorgen unumstritten für den besten Ausschnitt. Dafür fragt Ihr am besten in einem Dessous-Fachgeschäft nach dem besten “Maximizer”. Nicht selten, bekommt Ihr auch die passende Wäsche gleich im Dirndl-Laden dazu. Auch schön anzusehen sind Oktober-Kollektionen, die Lingerie-Labels einige Wochen vor der Oktoberfest-Saison launchen. Aber schaut selbst:

 

©Jockey, ca. 35 Euro, über www.jockey.de

©Jockey, ca. 35 Euro, über www.jockey.de

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!