Sich selbst in der eigenen Haut wohl und selbstsicher fühlen, attraktiv und hübsch? Für viele Frauen ein Problem. Wir haben einen Lösungsansatz!

Was haben Girlpower, Körperakzeptanz und Selbstliebe gemeinsam? Richtig, gerade redet alle Welt davon, aber kaum eine Frau weiß, wie es denn so wirklich gelingt mit der Akzeptanz von kleinem/großem Busen, großem/flachem Po, Konfektionsgröße 34/48. Dabei könnte es doch so einfach sein, oder? Und wenn man sich dann so akzeptiert hat, wie man ist und sich mit so manchem selbsternannten Makel arrangiert hat, dann kommt das nächste große Ziel: die Selbstliebe. Man könnte nun meinen, es sei ein kleiner Schritt vom Sich-selbst-Mögen zum Sich-selbst-Lieben, aber dem ist (leider) (noch) nicht so. Aber wir können es lernen: Langsam, beharrlich, mit Geduld und Verständnis für uns und unsere kleinen Macken.

selbstkritik makel

© iStock.com/cokacoka

Eine wirksame und gute Hilfe ist es zum Beispiel, sich mit dem eigenen Körper auf positive Weise auseinanderzusetzen. Bedeutet: Nicht vorm Spiegel stehen und die Dellen bejammern, sondern sich überlegen, was zu tun ist.

Möglichkeit A: Die Dellen da sein lassen und ihnen künftig immer weniger und weniger Beachtung schenken. Möglichkeit B: Was gegen die Dellen tun, wenn sie denn so sehr stören, dass Möglichkeit A nie und nimmer infrage kommt. Was ich damit sagen möchte: Ihr habt die Wahl, Euch und Euren Körper anzunehmen wie er ist – aber dann bitte ohne ständiges Kritiküben, Jammern und Zweifeln, denn das macht nur schlechte Laune und vermiest so manche Shoppingtour oder direkt einen ganzen Sommer. Oder Ihr entscheidet Euch dazu, an Euch zu arbeiten und eben etwas gegen Eure fünf kg zu viel, die schlaffen Oberschenkel oder den untrainierten Bauch zu tun. Ziel dabei ist es, dass Ihr Euch dann attraktiver findet und Euch wohlerfühlt – es geht dabei nicht um die Sicht anderer Menschen auf Euch, sondern nur um Euer ganz persönliches Empfinden. Ok?

selbstliebe lernen

© iStock.com/Wavebreakmedia

Ob Ihr nun entscheidet, Euch so zu mögen wie Ihr seid oder ob Ihr an Euch noch ein bisschen tunen wollt: So oder so gibt es ein paar kleine Beauty-Kniffs, die Euch dabei helfen können, Euch wohler, frischer, hübscher und attraktiver zu fühlen. Beispiele gefällig? Aber gerne!

TRAUM-TEINT

Ein reiner, frischer Teint ist Sinnbild für Jugend und Attraktivität. Wie Ihr ihn bekommt? Befolgt die goldene Beautyregel Nummer eins: Abschminken! Und zwar gründlich. Abends vor dem Schlafengehen oder besser noch, bevor es auf die Couch geht, Gesicht, Hals und Dekolleté mit einem auf den Hauttyp abgestimmten Reinigungsprodukt säubern. Danach mit einem Tonic die Haut klären, Nachtpflege auftragen und schön(er) schlafen. Am Morgen das Gesicht waschen und mit Tagespflege Feuchtigkeit spenden. Wichtig: Eure Tagespflege sollte einen Lichtschutzfaktor haben.

gesichtsreinigung gesichtspflege

© iStock.com/Josfor

FRISCH-MACHER

Kleines Döschen, großer Effekt: Mit etwas Rouge auf den Wangen seht Ihr direkt munterer aus und beim Blick in den Spiegel fühlt Ihr Euch sofort wohler. Wer noch mehr Wohlfühl-Hilfe aus der Beautybag braucht: Concealer gegen Augenringe, Mascara für einen wachen Blick und ein roter Lippenstift sollten immer griffbereit sein.

MASKEN-MACHERIN

Keine Lust oder keine Zeit auf ein ausgedehntes Beautyprogramm? Ok, dann macht einen Quickie draus. Tuchmasken und Augenpatches zum Aufkleben liefern mit wenig (Zeit)aufwand als Fresh-up für zwischendurch prima Ergebnisse.

gesichtsmaske

© iStock.com/petrenkod

BADE-BEAUTY

Muskelschmerzen, Nackenverspannungen, Stress und schlechte Laune? Dann hilft ein warmes Wannenbad mit entspannenden Essenzen für die Muskulatur oder ätherischen Ölen von Zitrusfrüchten für eine bessere Stimmung. Aromatherapie rocks!

DUFT-DARLING

Parfums berühren die Sinne, wecken Erinnerungen oder machen Lust auf Frühling. Geht auf Schnupperkurs und investiert in ein Parfum, das bei Euch positive Vibes entfacht. Pssst, pssst und schon kommt Freude aus dem Flakon.

duft parfum

© iStock.com/DmitriyTitov

HERRLICH-HAAR

Sitzt das Haar, sitzt auch das Selbstwertgefühl. Nicht umsonst sind bad hair days so ein riesen Thema, oder? Wenn das Haar frisch gewaschen, der Ansatz nachgefärbt ist und es einfach perfekt liegt, dann fühlen wir uns direkt besser. Darum solltet Ihr in eine gute Haarpflege investieren, vielleicht mal ein neues Stylingtool testen – z. B. den Secret Curl von Babyliss für Wellen oder Locken. Er ist easy im Handling und der Zeitaufwand ist gering! Auch ein neues Styling kann Wunder bewirken und Euch mal ganz anders aussehen lassen. Holt Euch Inspirationen in Haarstyling-Büchern oder auf Youtube. Und zu guter Letzt: Regelmäßig zum Friseur, damit Euer Schnitt erhalten bleibt, die Farbe frisch wirkt und splissige Spitzen abgeschnitten werden.

WELLNESS-WOMAN

Lust auf eine kleine Auszeit? Es muss ja nicht direkt ein ganzes Wochenende sein. Schon wenige Stunden in einem Spa oder eine ausgedehnte Massage einer Fachkraft wirken wahre Wunder für Körper, Geist und Seele und sind echte Booster für das eigene Wohlgefühl. Also: Jetzt buchen, machen, wohlfühlen.

wellness erholung

© iStock.com/Peopleimages

GÖNNERIN

„Gönn Dir“ – immer öfter höre ich mich das zu Freundinnen sagen. Aber auch ich denke in letzter Zeit häufiger, ich sollte mir etwas Gutes tun. Sinnvoll investiertes Geld ist z. B. ein Besuch bei der Kosmetikerin. Sie hilft bei Hautproblemen, berät Euch kompetent in Sachen Pflege und hat sicher noch individuelle Tipps für Euch parat. Wer seine Haut richtig und konsequent pflegt, ausreichend Wasser trinkt, auf Alkohol und Nikotin verzichtet und ab und zu die Fachfrau ans Gesicht lässt, der leistet Präventionsarbeit und kann sich später länger über glatte und gesunde Haut freuen. Genug Argumente gelesen? Dann googelt doch direkt mal nach einer Kosmetikerin in Eurer Nähe. Übrigens: eine Detox-Kur von z.B. Frank Juice ist super für den Teint!

DAS KÖNNTE EUCH AUCH GEFALLEN

Diese Basics in Sachen Pflege solltet Ihr beherzigen: https://www.beautypunk.com/pflegevorsaetze-2018/

Körperakzeptanz und Selbstliebe: Gar nicht so einfach, aber mit diesen Tipps wird’s leichter https://www.beautypunk.com/love-yourself-so-klappts/

Erste Hilfe bei PMS https://www.beautypunk.com/pms-das-hilft/

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!