naturkosmetiktrends
Natürlich schminken im Frühling

Dekorative Naturkosmetik-Trends

Dekorative Naturkosmetik kann heute längst mit den gängigen Beauty-Brands mithalten, ist modern und umfangreich. Es ist also höchste Zeit, Euch die aktuellen Naturkosmetik-Trends für den Frühling vorzustellen.

Welcome back 80s

Bunt, schrill und mutig – so war das Make-up der Achtziger. Wir haben gute Neuigkeiten: Der farbenfrohe Trend ist zurück. Wir tragen jetzt leuchtende Farben auf den Lidern. Gut, dass unsere liebsten Naturkosmetik-Labels Eyeshadows im Sortiment haben, die mit kräftigen Pigmenten überzeugen und dadurch unglaublich satte Farben präsentieren. Klar, dass da auch der absolute Klassiker Blau in unsere Shopping-Bag muss. Oder doch Orange? Oder vielleicht Grün? Knallige Farben wie Kanariengelb, Barbiepink, Ozeanblau und Orange sind aktuell bei Shamanic, Hiro und SASH natural skincare zu entdecken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SHAMANIC (@shamanic.cosmetics)

Eyebrows on fleek

Buschige Augenbrauen gehörten letztes Jahr schon zu den Naturkosmetik-Trends. Im Frühling 2021 schenken wir den Brows wieder mehr Aufmerksamkeit und kämmen sie mit einem Augenbrauen-Wachs oder Serum in Form. Die Natur-Produkte lassen sich wunderbar leicht auftragen und verschmelzen mit unseren Härchen. Weiterer Pluspunkt: Bestandteile wie Rizinusöl können das Wachstum unserer Brauen anregen. Labels wie Madara und Lavera bieten diese pflegenden Schönmacher an.

Werbung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von UND GRETEL (@und_gretel_cosmetics)

Eyecandy

Ein blasser Lidstrich, den wir kaum wahrnehmen? Nicht unser Ding. In dieser Saison sind Statement-Lidstriche angesagt. Mit flüssigem Eyeliner – natürlich vegan – lassen wir unserer Kreativität freien Lauf. Dann darf die Linie auch mal breiter oder stark geschwungen sein. Wer es bunt mag, wählt einen farbigen Eyeshadow, feuchtet das Pinselchen an und funktioniert den Lidschatten zum Kajal um. Eyeliner in Stiftform in natürlichen Farben haben wir bei Kess Berlin entdeckt, Trendfarben gibt’s aktuell bei Alverde. Definitiv einer unser liebsten Naturkosmetik-Trends!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KESS (@kessberlin)

Go for Glow

Von wegen graues Öko-Mäuschen. Diesen Frühling zeigen wir unseren schönsten Glow. Statt matten Teints ist jetzt ein leichter Glanz angesagt und den bekommen wir am besten mit einer Flüssig-Foundation unserer liebsten Nature-Brand hin. Ein Creme-Blush oder ein funkelnder Highlighter setzen Akzente und runden den Look ab. Eine große Auswahl an Foundations bietet Und Gretel aus Berlin. Aber auch die süddeutsche Marke BAIMS sowie Getraud Gruber können damit punkten. Schimmernde Highligher und frische Rouge-Farben findet Ihr auch bei Arabesque, Grön, Kjaer Weis, rms beauty und Sante.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von rms beauty • organic beauty (@rmsbeauty)

Kiss me if you can

Unsere Lippen werden mit satten Farben zum Blickfang. Da darf der absolute Klassiker nicht fehlen: Ein tiefes Rot zaubert uns einen tollen Kussmund. Dank cremiger Konsistenzen können wie die Farbe unkompliziert auftragen und müssen uns nicht über trockene Lippen ärgern. Seid Ihr auf der Suche nach einer Alternative, greift Ihr zu Beerentönen wie Pink oder Violett. Schicke Farben findet Ihr z.B. bei Annemarie Börlind, Kess Berlin, SASH natural skincare manufacture, Zui Organic, Und Gretel, rms beauty sowie Nui Cosmetics.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SASH (@sashnaturalskincaremanufacture)

Das interessiert Dich auch

Beauty-Liebhaberinnen greifen im Sommer zu Serum-Foundations, die die Haut mit Feuchtigkeit und besonderer Pflege versorgen. Wer seine Pigmentflecken als störend empfindet, kann die „Dark Spots“ mit diesen Beauty-Helfern aufhellen. Tinted Moisturizer sind Feuchtigkeitspflege und Foundation in einem, aber um ein Vielfaches leichter als herkömmliches Make-up – perfekt für alle, die nicht ganz „oben ohne“ aus dem Haus gehen wollen.

Werbung

Titelbild: ©Levin Anton on Unsplash