Auf dem Coachella-Festival in Kalifornien waren sie wieder unterwegs: Trendsetter, bei denen wir uns nicht nur modisch, sondern auch in puncto Hairstyles einiges abschauen können. Neben lässigen Wellen waren verspielte Festival-Braids wieder das Beauty go-To schlechthin. Dieses Jahr bekommen die Flechtfrisuren allerdings ein rosiges Upgrade:

Blumenschmuck war dieses Jahr auf dem Coachella gar nicht nötig, denn trendsichere Beautynista flechten sich ihre Rosen jetzt einfach selbst ins Haar. Die hübschen „Rose Braids“ werden jetzt schon als Trendfrisur für den Sommer gehandelt und sind der perfekte Begleiter für die Festivalzeit.

Die amerikanische Hairstylistin Alison Valsami hat den Trend ins Leben gerufen und zeigt auf ihrer Instagramseite @braidedandblonde jede Menge Flower Power, die begeistert. Schon mit schulterlangem Haar und etwas Flechtgeschick kann man den Trend nachmachen! Besonders schön: Farbiges Spray setzt die Strähnen toll in Szene und sorgt für schöne Akzente in der Flechtblume.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!