Strahlend und makellos soll sich die Haut am Valentinstag präsentieren. Um den romantischsten Tag des Jahres stilvoll zu zelebrieren, darf etwas Glow nicht fehlen: Mit Masken, Seren und dezenten Highlightern betonen wir die natürliche Leuchtkraft der Haut und schenken ihr ein Strahlen wie frisch verliebt.

Zugegeben, beim Thema Valentinstag scheiden sich die Geister: doch auch abseits von romantischen Dinnern, geflüsterten Liebeserklärungen und kleinen Geschenken, kann unsere Haut im Winter ein bisschen Strahlkraft gebrauchen. Für einen ebenmäßigen Teint sorgen tolle Produkte wie Seren, Masken und Cremes, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und ihre natürliche Leuchtkraft betonen. Ein zarter Schimmer in Form von Primern, Highlightern und Glossen verleiht dem Gesicht Frische und lässt den grauen Winterschleier verschwinden.

topshop beauty

©Topshop Beauty

NATÜRLICHER GLOW

Obwohl man mit Make-up viel tricksen kann, ist die Basis für den perfekten Glow eine gesunde Haut, die mit der richtigen Pflege ebenmäßig und makellos wirkt. Moderne Seren, luxuriöse Gesichtsöle, reichhaltige Masken und Cremes beleben den fahlen Teint und lassen das Hautbild rosig und frisch erscheinen.

How to:
1. Peelings sind besonders gut dafür geeignet, die Haut schön rosig und glatt zu pflegen. Durch die Peeling-Substanzen, wie gemahlene Fruchtkerne, Wachskügelchen oder Rohrzucker, wird die oberste Hautschicht schonend abgetragen, wodurch der Teint gesünder und frischer wirkt.

Werbung

2. Gesichtsöle sind in puncto Hautpflege wahre Alleskönner und das A und O für einen frischen Teint. Sie spenden nicht nur langanhaltend Feuchtigkeit, sondern stärken auch den Schutzmechanismus der Haut und versorgen sie mit essentiellen Vitaminen und Nährstoffen.

3. Für die Extraportion Pflege und als SOS-Feuchtigkeitsbooster eignen sich Gesichtsmasken besonders gut. In den effektiven Treatments steckt geballte Wirkstoffpower, die jedes Hautbedürfnis stillt. Gerade im Winter benötigt die Haut zum einen feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe, die aktiv eine Hydration bewirken, zum anderen auch Lipide, um die Barriere zu stabilisieren. Besonders gut für den schnellen „Glow to go“: Tuchmasken!

4. Die tägliche Pflege ist die Basis für eine schöne Silhouette. Zweifelsohne brauchen vor allem trockene Hauttypen ein tägliches Schönheits-Ritual, das sie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Die Tagescreme sollte auf den Hauttyp abgestimmt sein und darf im Herbst/Winter etwas reichhaltiger ausfallen.

BETONTER GLOW

2018 ist der Dewy-Look angesagt – das verriet bereits Head of Make-up Artist Loni Baur auf der Berliner Fashion Week. Gelige Texturen, flüssiger Glanz und viel Gloss sind die magischen Essentials für den frischen Dewy-Teint. Das Finish des Make-ups besticht durch perfekten Glanz auf Wangen, Schläfen, Lidern und über den Augenbrauen sowie an den Lippen. Alles wirkt frisch, gesund und strotzt vor Feuchtigkeit – wie gerade dem Meer entstiegen.

Der Teint wird mit einer leichten, feuchtigkeitsspendenden BB-Cream oder Foundation ausgeglichen, die nur dort aufgetragen wird, wo Deckkraft benötigt wird – das erhält den natürlichen Glanz der Haut und lässt sie besser zur Geltung kommen. Besonders schön: Highlighting Drops. Sie werden mit der herkömmlichen Foundation gemischt und lassen sie leichter, gleichzeitig aber strahlender wirken. Fluids und Glosse werden auf Lider, Wangen, Brauen und Lippen getupft und kreieren so glänzende Highlights. Auf Puder sollte weitestgehend verzichtet werden. Je mehr Glanz, desto besser!

Aber keine Sorge, auch cremige oder pudrige Highlighter erhalten durch ihre neuen Texturen und Inhaltsstoffe ein raffiniertes Update und lassen den Teint leuchten.

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Für einen taufrischen Glow mit Wet-Effekt sorgen jetzt transparente Face Glosse. Inspiriert von glamourösen Hollywood-Diven der 40er und 50er Jahre, erlebt der Retro-Chic ein echtes Revival. Mit Contouring, Strobing, Chroming und Baking kann man jetzt auch Zuhause meistern, was vorher nur die Profis konnten.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!