Wir verabschieden uns erstmal von Balayage und Co. und heißen einen neuen Haarfärbe-Trend willkommen: Palm Painting. Bei dieser Methode wird die Farbe ohne Pinsel aufgetragen, sondern lediglich mit den Händen in die Haare einmassiert. Hair damit!

Der brasilianische Haarstylist Marcos Veríssimo hat die neue Färbetechnik erfunden. Der Name kommt von dem englischen Wort „Palm“, was übersetzt Handinnenfläche bedeutet. Bei dieser Technik wird die Farbe direkt in die Hände gegeben und dann von unten bis hoch zum Deckhaar eingearbeitet. So entstehen natürliche Highlights, die sich perfekt mit dem eigenen Haarton vermischen und ein tolles Farbspiel ergeben. Darüber hinaus sind auch unliebsame Ansätze kein Problem mehr, denn die geübten Hände kreieren einen fließenden Übergang.

Hört sich erstmal so an, als könnte man Palm Painting auch zuhause machen. Empfehlenswert ist das allerdings nicht, denn es braucht schon einige Erfahrung, um die Farbe gleichmäßig im Haar zu verteilen. Zum Glück bieten immer mehr Salons die Technik an – einfach mal nachfragen!

Werbung

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!